Eine kleine Auswahl an Büchern, für die kalte Jahreszeit.

Passend zu den kühleren Temperaturen, müssen natürlich Bücher verschlungen werden. Fein eingemummelt auf der Couch, mit dem heißen Lieblingstee auf der einen und der leckeren Schoki auf der anderen Seite. Ich hab daher mal eine kleine Runde durch meine ungelesenen Bücher gemacht und ein paar Bücher hervorgezogen, die eindeutig langsam mal gelesen werden sollten. Zugegeben, mein bevorzugtes Genre ist sehr deutlich erkennbar – sollte auch so sein 😉 – aber trotzdem haben sich da drei eingeschlichen, die für Abwechslung sorgen könnten.

booklist-nov-dez-2Damit „Der Angstmann“ einen nicht „Eiskalt Erwischt“ und man gezwungen ist,auf den Schock, erstmal einen „Letzten Drink“ zu sich zu nehmen. Habe ich die Kandidaten herausgefischt, damit man vorbereitet ist (und ich ein feines Wortspiel hab XD ). Dennis Lehane spricht eigentlich für sich und das Buch wartet schon viiiiiel zu lange auf mich! Dan Simmons muss noch nicht so lange warten, ebenso Frank Goldammer. Die beiden sind erst seit kurzem bei mir und haben noch keine Staubschicht angesetzt, was auch so bleiben soll!

 

booklist-nov-dez-3Damit schön feurig unter dem A- eh Hintern wird, hier noch ein paar leuchtend rote Exemplare. Bei denen wird einem schon beim bloßen Anblick warm und man vergisst die kühlen Winde da draußen rasch wieder. „Ich bin die Angst“ ist der zweite Band, der sehnlichst auf mich wartet. Denn Band drei ist schon hier und der vierte wartet bereits im Buchladen hibbelig auf mich. „Die Reise ins Licht“ ist für mich – als Metro 2033 Liebhaber – einfach ein must-read. Mr Wrath James White hat mich nun schon 2x in seine Welt entführt. Einmal war ich voll begeistert und einmal lag mir wohl das Genre nicht so. Dann doch lieber nur böse Jungs und Mädels ohne dem Hardcore-Sex…

 

booklist-nov-dez-1Wie angekündigt, hier die etwas softere Literatur, auf die ich mich nicht minder freue und von daher musste sie auch auf diese kleine Liste hier kommen. „Der Monstrumologe“ musste sich jetzt schon öfters hinten anstellen, was ihn schon ganz zittrig werden lässt. Dicht gefolgt von „Die Asche meiner Mutter“, die ich glaube als Teenager schon einmal gelesen hab, bin mir aber nicht mehr sicher. Und natürlich der Serienauftakt „Jackaby“, wo das Cover einfach nur ein Traum ist!

 


Habt ihr für euch ein Buch entdecken können?

Habt ihr vielleicht eine ganz eigene Winterliste? Dann her damit!


weitere Listen von: Leseblick