buchmesse leipzig 2017

Meine Rückkehr zu den Messewurzeln oder wie ich mich neu verliebte.

Anders könnte man meine Vorfreude auf die diesjährige Buchmesse in Leipzig kaum beschreiben. So hibbelig und gespannt auf die Verlage und Blogger, war ich in Frankfurt schon lange nicht mehr gewesen. Entsprechend hatte ich mir keine/kaum Termine ausgemacht und lief quasi vogelfrei – 4 Tage lang – über das Messegelände. Zudem war ich zum allerersten Mal auf einer Buchmesse im Cosplay und unter Cosplayern unterwegs :3

Aber von vorne: Am Donnerstag lernte ich erst einmal meine Bettgenossin kennen. Da ich spontan meine Unterkunft wechseln musste, landete ich in einem Apartment. Mit 4 Mädels, wovon ich 1 persönlich kannte. Blind Date quasi. Zum Glück waren wir direkt alle auf einer Wellenlänge und der Messespaß konnte beginnen!

Auf 5 große Hallen waren alle großen und kleinen Verlage, sowie die internationalen Kollegen vertreten. Also nix 2 Haupthallen, wo alles Wesentliche stattfindet. Nope. Da war ich schon mal sehr froh keine Termine ausgemacht zu haben. Denn Freitags und Samstag wäre das die Hölle gewesen! Man kennt das ja: Eigentlich sind die Treffpunkte gegenüber und in 5min erreichbar. Aber rechne mal Menschenmassen, geschlossene Gänge und Sonntagsgeher hinzu und schwupp wird daraus ne gefühlte Stunde.

Entsprechend war ich schon kurz davor, nicht zum lovelybooks-Treffen zu gehen. Ich hatte mich aus Neugierde angemeldet um einmal die Orga in Leipzig zu sehen (eigene Halle, alles sehr entspannt und gesittet). Der kann ich nur ein Lob aussprechen! Trotzdem war das Kino-Design nicht meins. Wie soll man da ein Pläuschen halten und neue Gesichter kennen lernen, wenn alle brav in Reih & Glied sitzen und Anne Freytag zuhören? Also war ich flott wieder verschwunden.

Zum Glück hatte ich meine Mädels und Jungs, die einen durch die Hallen begleiteten. Am Donnerstag habe ich Philly getroffen und es war wirklich sehr schade, dass die Zeit so kurz war! Hätte gern mehr mit dir gequatscht flausch Am Freitag folgten eine Menge Cosplayer & Fotografen. Ich war sehr positiv überrascht von dem Umgang untereinander (Darf ich ein Foto machen? Wollen wir Visitenkarten austauschen? Ich mag euer/dein Outfit!). Ja, es gibt auch Bilder von den Jahreszeiten-Feen. Ein paar erste hab ich unten in die Galerie gepackt 😉

Am Wochenende gab es dann Blogger-Overload! Andrea & Lizzie, die einfach wie die Faust aufs Auge zusammen passen und auch Schwingungen stimmten sofort! Dann folgte Janna, nach einer kleinen Funkloch-Odysee, und Sven kam schließlich ebenfalls noch dazu. Alexandra hab ich auch wieder getroffen (hatte gar nicht mit ihr gerechnet & erstmal einen skeptischen Blick auf ihren Ausweis geworfen :P) und der restliche NRW-Clan, den ich irgendwie nur im Presse-Zentrum traf 😀

Alle 4 Tage habe ich recht entspannt erlebt. Es war schön, mit den kleinen Verlagen schwätzen zu können. Vor allem am Festa und Luzifer Stand hingen wir verdächtig oft herum mmmh Was hier auch ging! Denn in Frankfurt sind die meist so versteckt, dass man sie übersieht und für ein Pläuschen in der drängelnden Masse keine Zeit ist 🙁 Müsste ich Leipzig & Frankfurt vergleichen, dann stechen die breiten Gänge und die Gelassenheit der Besucher extrem hervor. Dass die Verlage so verteilt sind, mag seine Vorteile haben, aber auch seine Nachteile.

Und, wieso kann man hier an jedem Tag Bücher kaufen? Mein armer Geldbeutel hat geheult! Und mein Gesicht gestrahlt 😀 Die Essensauswahl war auch super und üppig. Da kann sich Frankfurt mal ne fette Scheibe von abschneiden! Was bleibt ist die schöne Erinnerung an Leipzig. Da die Anfahrt mir am Ende zu stressig und zeitintensiv ist, werd ich das nächste Mal wieder in Frankfurt landen. Aber ich komme zurück! auch wenn wieder knapp 12 Jahre vergehen müssen XD


In der Galerie findet ihr einige Bilder. Auch von Autoren & Bloggern. Ich habe mein ganz neues Objektiv jungfräulich benutzt und bin recht zufrieden damit :3 Alle Bilder, die nicht von mir sind, sind gekennzeichnet!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 


weitere Messebeiträge:

KeJas Blogbuch

Anruba (Bilder)

in Bearbeitung