Tag: Roman

|Roman| „Der unerhörte Wunsch des Monsieur Dinsky“

„Manelle war gereizt, wie jedes Mal, kaum dass sie über die Schwelle von Marcel Mauvigniers Wohnung trat. Der Kerl schaffte es doch jeden Tag aufs Neue, sie auf die Palme zu bringen.“ (Buchbeginn)


|Crime| „Die Moortochter“

…mit Sketchnote

„Er lässt meine Hand los und führt die Beamten über unsere vordere Veranda ins Haus. Und die Mauern meines so sorgsam aufgebauten zweiten Lebens stürzen einfach so ein.“ (S.46)


|Roman| „Fürchtet euch“

Kurz Kommentiert


|Roman| „Hirngespenster“

Kurz Kommentiert


|Roman| „Die Frauen von Salem“

„Hälst du das für eine Art Warnung?“

„Ich glaube, es ist eher wie eine Eröffnung.“ (S.32)


|Biografie| „American Sniper“

Kurz Kommentiert


|Roman| „Gute Geister“

„[…] Skeeter ist frustriert. Nach dem Studium verbringt sie die Tage auf der elterlichen Baum­wollfarm, als einzige ihrer Freundinnen ohne einen Ring am Finger. Sehr zum Missfallen der Mutter.“ (Buchbeginn)

|Crime| „Es beginnt am siebten Tag“

es beginnt am siebten tag

„Es ging leichter als gedacht.“ (S.5)