Heute gibt es endlich die Auflösung unseres kleines Hinweises auf twitter!

Was passt besser, wie zwei Liebhaber guter Crimestories, gemixt mit einem Japan-Special, was schon seit Januar bei mir aktiv ist? Genau. Nix. Daher haben Sebastian* und ich beschlossen, uns zusammen zu schließen und ein gemeinsames Projekt zu starten.

“Es geht es um den Roman “64” von Hideo Yokoyama. Dieser ist in Japan seit Jahren ein sensationeller Bestseller und auch das Erscheinen der englischen Ausgabe hat Anfang 2016 in der internationalen Krimi-und Thrillerszene einen regelrechten Hype ausgelöst, bei dem sich Autoren, Blogger und Leser gegenseitig mit Lobeshymnen überboten haben. Vor allem das groß angekündigte spektakuläre Ende wurde kräftig diskutiert und sorgte vielerorts für Sprachlosigkeit und Verblüffung.

Nun kommen endlich auch deutschsprachige Leser in den Genuss des als “Bester japanischer Kriminalroman” des Jahres 2013 ausgezeichneten Buches, denn im Atrium Verlag ist “64” im März als fast 800 Seiten starker Wälzer und in opulenter Aufmachung erstmals in deutscher Übersetzung erschienen, übersetzt aus dem Englischen von Sabine Roth und Nikolaus Stingl.” [buecher-monster]


Ab dem 13. April 2018 wird es eine rund vier Wochen lange Leserunde zu “64” geben und wir möchten den japanischen Krimi-Bestseller mit vielen von euch zusammen lesen.

Startschuss > Freitag, den 13. April mit folgendem Zeitplan:

  1. 13.-19. April: Kapitel 1 bis 19
  2. 20.-26. April: Kapitel 20 bis 36
  3. 27. April – 3. Mai: Kapitel 37 bis 60
  4. 4. Mai – 10. Mai: Kapitel 61 bis Ende

“Natürlich dürft ihr gerne auch mittendrin in die bereits laufende Leserunde einsteigen oder das Buch schneller lesen, falls es euch wie wir hoffen ebenfalls in den Bann ziehen wird. Wir möchten jedoch mit euch über das Gelesene reden und werden deshalb jeweils nach Ende eines Abschnitts eine kleine Diskussionsrunde zu den vergangenen Abschnitten abhalten. Geplant ist dies als Diskussionsbeitrag auf unseren Blogs, je nach Resonanz und Interesse kann dies z.B. auch bei einem gemeinsamen Twitter-Leseabend weitergeführt werden. Zudem möchten wir darüber hinaus mit dem ein oder anderen zusätzlichen Beitrag Hintergrundinfos zum Buch, zum Setting oder zum Autor vorstellen, die das Leseerlebnis noch ein wenig erweitern sollen.

Wir würden uns daher sehr freuen, wenn ihr Lust habt, “64” gemeinsam mit uns zu Lesen und zu Beginn unserer Leserunde mit am Start seid. Hinterlasst dafür gerne einen entsprechenden Kommentar mit Angabe eures Blogs, Twitter-, Instagram- oder Facebook-Accounts, dann können wir hier eine zusammenfassende Teilnehmerliste erstellen, mit der wir uns gegenseitig besser finden können. Für Beiträge in den sozialen Netzwerken verwendet bitte den Hashtag #WirLesen64 damit diese der Leserunde zugeordnet werden können und ebenfalls leichter zu finden sind.

Eine kleine Warnung noch vorab, da “64” mit seinem Umfang von knapp 800 Seiten und dem zugegeben etwas hohen Preis vielleicht auf den ein oder anderen etwas abschreckend wirken könnte: Hideo Yokoyamas Roman ist sicherlich kein Krimi nach jedermanns Geschmack und zeichnet sich nicht unbedingt durch ein hohes Erzähltempo oder viel Action aus. Wer aber einen Krimi mit einer intelligenten und komplexen Story, einer tollen und sehr intensiven Atmosphäre und einem spannenden Setting sucht, der bekommt mit “64” einen tollen Krimi geboten, der garantiert lange in Erinnerung bleiben wird – der Hype um das Buch kommt nämlich nicht von ungefähr ;) ” [buecher-monster]

 

Die Teilnehmerliste:


Und nun ran an die Tasten und her mit euren Meldungen :D

17 thoughts on “|Aktion| “Ankündigung” #WirLesen64

  1. Ich bin dabei!

    Jetzt überlege ich schon so lange, ob ich 64 lesen soll oder nicht … denn eigentlich mag ich nicht so dicke Brocken von Büchern, aber irgendwie zieht es mich in der Buchhandlung immer wieder zum Buch. Es sieht ja so schön aus und in den letzten Jahren konnten mich die Japaner wirklich um den Lesefinger wickeln.

    Auf alle Fälle habt ihr mir die Entscheidung leicht gemacht. Denn auf eine Leserunde mit euch würde ich mich freuen. Und deswegen muss ich mir wohl nur noch überlegen, Print oder Ebook, Ebook oder Print. :-) Hach, Print sieht so toll aus, aber es ist so dick, so schwer, aber, aber, aber, … bis zum 13. habe ich auf alle Fälle das Buch hier. Egal in welchem Format ;-).

    Also: Ich lese mit!

    1. Och, soooo schwer ist das gar nicht. Hab in dem Seitenumfang schon schwere Wälzer in der Hand gehabt und es ist so hübsch :3

      Freu mich auf dich!

    2. Ganz ehrlich, bevor ich 21€ für ein eBook bezahle stelle ich mir lieber für 28€ die Printausgabe ins Regal XD Vor allem wenn das Buch dann auch noch so genial aussieht ;)

      Finde ich jedenfalls super dass du mitmachst, bin schon sehr auf deine Meinung zum Buch gespannt! :)

  2. Bei Sebastian kann ich leider nicht kommentieren, deswegen hinterlasse ich die Angaben hier bei dir (eigentlich wollte ich meinen Kommentar zu euren Ankündigungen gerecht verteilen):

    Wie schon angekündigt, bin ich gerne bei der Leserunde dabei! Die gewünschten Angaben:
    der BLOG der SCHURKEN: httpss://schurken.blog
    Twitter: httpss://twitter.com/schurkenblog
    Facebook: httpss://www.facebook.com/Schurkenblog/
    Instagram: httpss://www.instagram.com/dieleserin/

    Dann muss ich mir nur noch überlegen, ob ich die hübsche, aber schwere, sehr schwere, Printausgabe besorge oder doch das leichte, aber nicht so hübsche, Ebook. :-)

    Freue mich, liebe Grüße, Iris

    1. Ich wiederhole freudig: Soooo schwer ist die gar nicht!! :D

      Hab deine Daten übernommen und die LR findet abwechselnd bei uns statt, dann darfst auch abwechselnd kommentieren :P

      1. Achtung! Ich kann momentan doch nicht mitlesen, bin gesundheitlich ausgefallen. Falls ich bald wieder fit bin, steige ich quer ein. Aber momentan geht leider nix.

        Viel Spaß euch und schönen Start ins Wochenende!

  3. Hey!
    Ich hätte ja wirkich große Lust! Ist ein Buch, genau nach meinem Gschmack. Doch ich lese gerade so viel parallel und dann auch noch “Unter der Mitternachtssonne” von Keigo Higashino. Das Buch habe ich noch nicht ganz fertig. Wäre bissl doof, jetzt einen zweiten japanischen Krimiroman zu beginnen! hihi
    Ich steige evtl. später mit ein. Es kommt darauf an, wie bald ich den Higashino ausgelesen habe. Will ja nicht durcheinander kommen, wenn “64” ebenso eine Flut von Namen aufbringt. Ist so schon schwer genug. Drück mir die Daumen, dass ich den Higahino spätestens nächste Woche beenden. Dann wären die Chancen für ein gemeinsames Lesen realistisch…
    GlG vom monerl

    1. Ich quetsche meine Daumen förmlich!

      Lese grad meine Lesebücher auf, damit ich am Freitag mich brav auf den Start konzentrieren kann :P
      Und dazu steig ich später mit Higashino ein *hüst*

      1. Was sind deine Lesebücher? Rezi-Ex? Die Bücher, die du gerade angefanen hast? Oder was? hihihihi

        Schön, dass du den Higashino auch bald lesen wirst. Freue mich auf unseren Meinungsvergleich. :-)

      2. Jain, ein Mix von beidem ;)
        Wenn mich ein Stil – je nach Stimmungslage – nicht reizt, fang ich eben ein neues an und ich les grad nicht viel :(

      3. Ach so. Klingt für mich nach meinen “Zur Seite gelegtem Stapel”. hahahaha

        PS.: Du musst unbedingt deine Benachrichtigungsmail bearbeiten! Man bekommt nur die Info, dass es einen neuen Kommentar gibt. Aber es gibt keine Info von wem, zu welchem Beitrag und es gibt keinen Link. WEder zu deinem Blog allgemein noch zum speziellen Beitrag. Wenn man wie ich, mehrere Beiträge auf einmal kommentiert, und es kommt eine Benachrichtigung, dass es einen neuen Kommentar gibt. muss ich mich auf die Suche begeben, zu welchem dieser gehört. Bitte, bitte korrigiere das BALD! :-P :-*

        Grüßle

      4. Ich höre von dir diesen Hinweis zum ersten Mal @Kommis
        Hab jetzt auch nichts spezielles dazu gefunden in den Einstellungen des Plugins, da ich davon ausging, dass der richtige Beitrag zu Kommis irgendwo angezeigt wird.
        Was siehst denn bei der Benachrichtigung jetzt?

      5. Geh mal zu FB. Da habe ich dir als PN einen Screenshot gesendet. Gabi Laberladen hatte das vor Kurzem auch. Sie hat es aber toll lösen können. Im Notfall kannst du bestimmt bei ihr nachfragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.