rückblick

Ein Rückblick mal anders und nicht nur über Bücher.

Da hätte ich es doch fast verpasst den heutigen Beitrag fertig zu stellen. Und eigentlich wollte ich ihn schon unter den Tisch fallen lassen, da ich kaum gelesen hab (was nicht stimmt) und nur Serien abends geschaut hab (stimmt auch nicht). Katzen wurden geknuddelt (das ist eine Pflicht, die sonst bestraft wird) und meine Nähmaschine hat mich wieder sehr lieb (könnte man so sagen).

Lied der Woche

Krwlng – Linkin Park (Reanimation)

 

Puh, schwierig. Da ich gezielt kaum Bands/Songs gehört habe. Allerdings hab ich meine alten CDs wieder ausgekramt und bin so über das “Reanimation” Album von Linkin Park gestolpert. Da wurden Erinnerungen wach … Seufz.

Aktuelle Bücher

Theoretisch liegen hier mehr Bücher. Unter anderem: “Die rote Frau” von Alex Beer und “Fake” von James Rayburn. Aktiv lese ich derzeit aber nur zwei Bücher:

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden” von Genki Kawamura

Niceville” von Carsten Stroud

Ersteres hab ich fast durch. Es ist nur ein kleines Büchlein, aber ich möchte es nicht zu zerstückelt lesen. Da das Thema recht ernst ist (Leben & Tod). “Niceville” lese ich gerade mit Nicole in einer kleinen Leserunde. Ich bin derzeit recht begeistert vom Schreibstil und dem Aufbau der Ereignisse!

Momentane Lesetimmung

Da hat sich nichts verändert. Ich würde gerne mehr lesen, aber Cosplay geht vor. Es sind noch knapp 2 Wochen und bis dahin muss auch noch das zweite Outfit stehen. Nummer 1 “Merida” ist zu 80% fertig. Hier fehlt nur noch Pfeil, Bogen und der Köcher. Nummer 2 starte ich heute noch.

Hier mein Link zu twitter:


3 Dinge, die mich glücklich gemacht haben

> Das Kleid von Merida zu tragen. Ein Traum.
> Eine britische Bulldogge – 10 Wochen alt – ein Würmchen – zu knuddeln. Gott, war der flauschig!
> Nähen, einfach Nähen.

und sonst so?

Ich habe inzwischen “The Handmaids Tale” beendet. Als Gesamtpaket gefällt es mir. Die Nebenstränge um den Ehemann waren überflüssig und nicht nötig. Ihre Gedanken/Erinnerungen zu dem Thema – wie im Buch – hätten vollkommen ausgereicht.

Statt weiter in Serien zu versumpfen habe ich nachts oft “Medical Detectives“, “Doctor G” & Co auf tlc geschaut. Man muss sich nicht stark konzentrierten, die Stimmen beruhigen und man kann fein runterfahren. Und nebenbei Perücken stylen. Hüst.

Gestern ging die zweite Folge unseres Podcasts online > 3 Frauen. n Comics. Der ComicKlatsch. Nachdem wir nun fast alle technischen Hürden genommen haben, hängt es bei iTunes. Keiner von uns hat ein Apple Gerät und via PC komme ich nicht rein. Falls da wer Erfahrung oder Tipps hat. Gerne her damit!


Eine Aktion von  Trallafittibooks


Loading Likes...