speed dating with books

Nach langer Zeit gibt es mal wieder ein Speed Dating von mir. Im letzten halben Jahr hab ich diese Rubrik komplett  schleifen lassen. Es wird also Zeit, sie mal wieder aus der Versenkung zu holen! Zwar bin ich aktuell an ein paar Büchern dran, doch danach ist wieder etwas unbekanntes von meinem SUB dran.

Was ist dieses Speed Dating?

Ich lese in drei Bücher max 20-30 Seiten hinein und entscheide danach, ob sie etwas für meine aktuelle Leselaune sind oder nicht.

Diese drei Kandidaten haben es diesmal in die engere Auswahl geschafft:

speed dating with books

„Das Böse, das im Herzen schläft“ von Erin Kelly

„Die Familie MacBride versammelt sich jeden November auf ihrer abgelegenen Farm in Devon. Doch dieses Mal ist alles anders. Nicht nur der Tod der Mutter, auch Eheprobleme und andere Krisen belasten die Geschwister Sophie, Tara und Felix. Ausgerechnet dieses Jahr hat Felix eine neue Freundin mitgebracht:
Kerry scheint ein wenig seltsam, auch wenn sie sich größte Mühe gibt, von allen gemocht zu werden. Als man sie für einige Stunden mit Sophies kleiner Tochter im Haus alleinlässt, verschwinden die beiden spurlos. Noch ahnen die MacBrides nicht, wen sie da in ihrer Mitte aufgenommen haben – und dass ein tödlicher Racheplan seinen Lauf nimmt, dessen Ursprung viele Jahre zurückliegt …[Goldmann]“

Ich hatte dieses Buch schon mal angelesen, es dann beiseite gelegt und eine zu lange Lesepause gemacht. Von daher wanderte es wieder auf den SUB.

Wenn ich jetzt in die ersten Seiten reinlese, könnte ich sofort weiter darin versinken. Die Mutter Lydia ist verstorben und ihren Kindern kein gutes Erbe hinterlassen. Man ist sofort drin in dem Sog des Misstrauens und zeitgleich der Liebe der Familie untereinander. Die sicher nicht lange so standhaft bleiben wird.

„Das fremde Haus“ von Sophie Hannah

„Es ist 1.15 Uhr. Connie Bowskill müsste längst schlafen. Stattdessen sucht sie auf der Internetseite einer Immobilienfirma nach einem ganz bestimmten Haus: Bentley Grove 11, Cambridge. Sie klickt auf den Button ?virtueller Rundgang? und sieht eine Szene wie aus einem Alptraum: Im Wohnzimmer liegt eine Frau ? regungslos, der Teppich unter ihr voller Blut. Fassungslos weckt Connie ihren Mann. Aber als der sich vor den Computer setzt, sieht er nur einen makellos sauberen Teppich in einem ganz gewöhnlichen Wohnzimmer. [Bastei Lübbe]“

Von Sophie Hannah habe ich bereits Bücher gelesen. Sie hat einen recht eigenen Schreibstil, den ich aber sehr mag.

Gnaah, kaum reingelesen, will mal die nächsten Seiten verschlingen. Die Autorin springt gerne im Geschehen hin und her. Baut quasi Rückblenden in die Gegenwart ein, die wir aber noch nicht kennen. So weiß man zwar schon gewisse Dinge, aber nicht die wichtigen Details, die alles abrunden.

„World War Z – Operation Zombie“ von Max Brooks

„In seiner erschütternden Berichterstattung beschreibt der renommierte Zombie-Experte Max Brooks die größte Katastrophe der Menschheit seit den beiden Weltkriegen: den Krieg der Zombies gegen die Menschheit. Ergebnis ist dieses umfassende Standardwerk. In zahlreichen Berichten, Tonbandmitschnitten von Überlebenden und Interviews mit Experten geht er den Ursachen auf den Grund, lässt Augenzeugen zu Wort kommen und gibt wertvolle Tipps zur Prävention und Verteidigung. [Goldmann]“

Ein geschenktes Buch, was schon soooo oft in der Hand hatte, aber irgendwie hab ich nie reingelesen. Es wird also Zeit dafür! Vor allem da ich gerade „Warm Bodies“ lese und wieder im Zombiemodus bin 😛 Außerdem war die Verfilmung eher ne Komödie als n guter Film. Diese schlechte Erinnerung muss ausgebügelt werden!

Hier bekommt man das komplette Kontra-Programm zu den beiden obigen Büchern. Es wirkt wirklich – wie in der Beschreibung angegeben – wie ein Tatsachenbericht. Auf den ersten Seiten geht es erstmal nur um die einzelnen Ausbruchsorte der Seuche „Zombie“. Es ist interessant geschrieben und wahrscheinlich nichts, was ich am Stück lesen werde. Wohl eher als Einschlafbuch. Jeden Abend ein paar Kapitel.


Welches Buch wird nun als nächstes gelesen?

Ich habe mich für „Das fremde Haus“ entschieden. Der Schreibstil hat mich einfach direkt wieder in seinen Bann gezogen und von daher ist es diesen Monat noch dran!


Was würdet ihr lesen? Oder kennt ihr sogar schon eins der Bücher?