Fotografie mit der Thematik „Sommerregen“

Vor ein paar Wochen habe ich die #goingoutblogger Aktion bei Sarah entdeckt und entschlossen mitzumachen. Denn ich habe selbst gemerkt, dass ich meine Kamera meist nur noch bei Events mitnehme und nicht einfach mal los stapfe und fotografiere. Da ich die letzten Tage das Glück hatte (das ist nicht mal ironisch gemeint) immer bei Regen zu schlafen oder zu arbeiten, waren Fotos während des Regens quasi nicht möglich.

Also ging es jetzt die Tage, nach einem nächtlichen Schauer morgens um 7h raus aus den Federn und ab in die Felder und den alten kleinen Steinbruch. Neben vielen wilden Karnickeln und einigen Vögeln, gab es auch die unberührte Natur – wie man so schön sagt. Die Sonne zwängte sich auch schon durch die Wolken hindurch, somit waren einige nasse Stellen sogar schon wieder trocken.

Hier folgen nun meine Ergebnisse und Nein, ihr habt keine Probleme mit den Augen, wenn ihr ein Bild doppelt seht. Ich hab es zweimal anders überarbeitet und finde beide Versionen (warm & kalt) toll. Mit einem Klick auf die Bilder, werden sie größer.


Kamera: Canon EOS 70D / Objektiv: Canon 50mm / Datum: August 2017 / Region: Rheinland


 Habt ihr nun vielleicht auch Lust nach draußen zu gehen?

Man kann gerne noch bei der monatlichen Aktion einsteigen!