Meine Erkenntnisse nach vier Dates.

Heute sind vier Bücher unter meine Fittiche gekommen. Ob sie es geschafft haben mich in den Bann zu ziehen? Eines haben sie auf jeden Fall gemeinsam, es sind alles bekanntere Verfilmungen daraus entstanden.

Jedes Buch hat 20-30 Seiten Zeit, um mich zu überzeugen.


Sleepers – Lorenzo Carcaterra

Unzertrennlich sind vier Freunde, die im New Yorker Stadtteil Hell’s Kitchen aufwachsen. Sie sind die Könige in ihrem Viertel und denken nicht an morgen. Bis sie eines Tages beinahe einen Menschen töten. Sie werden für ein Jahr in das Erziehungsheim Wilkinson Home eingewiesen, wo die Brutalität der Aufseher ihr Leben von Grund auf verändert. Doch viele Jahre später treffen sie sich wieder – und schmieden einen Plan… (Inhaltsangabe)

* Einleitung erfolgt in der Gegenwart, danach folgt der Blick in die Vergangenheit, den Start eines Seifenkistenrennes, an dem die vier Freunde teilnehmen werden

* man ist sofort drin, angenehmer Schreibstil, drückende und zugleich fröhliche Stimmung > das Buch bleibt (1)


21 – Ben Mezrich

Eine unfassbare Geschichte Sie sind jung, smart und clever. Eine Gruppe von sechs Studenten einer angesehenen amerikanischen Universität hat sich darauf spezialisiert, die Karten beim Blackjack mitzuzählen. Damit gelingt es ihnen, die größten Kasinos in Las Vegas um Millionen zu erleichtern. (Inhaltsangabe)

* ein Kasino, ein Spiel, eine Flucht – dann der Zeitbruch in die Gegenwart, der Beginn der Erzählung an einem Flughafen mit einer Menge Geld

* Schreibstil, Art der Charaktere zieht einen in den Bann, man möchte am Ball bleiben > das Buch bleibt (2)


Wir müssen über Kevin reden – Lionel Shriver

Kurz vor seinem sechzehnten Geburtstag richtet Kevin in der Schule ein Blutbad an. Innerhalb weniger Stunden ist das Leben seiner Familie nicht mehr, wie es war. – Lionel Shriver erzählt aus der Sicht einer Mutter, die sich auf schmerzhafte und ehrliche Weise mit Schuld und Verantwortung, mit Liebe und Verlust auseinandersetzt. Hätte sie ihr Kind mehr lieben sollen? Hätte sie das Unglück verhindern können? (Inhaltsangabe)

* eine Mutter berichtet von ihren Problemen einkaufen zu gehen, welch Schmach sie erleben muss und gleichzeitig spürt man die Liebe zu ihrem Sohn, der der Auslöser ist

* in Briefform verfasst, ungewohnt zu lesen, Konzentration nötig > das Buch bleibt vorerst (4)


The American – Martin Booth

DER TOD IST EINE KUNST. Man nennt ihn Signor Farfalla, den Schmetterlingsmaler. Jeder in dem kleinen italienischen Städtchen kennt den älteren ausländischen Herrn mit den tadellosen Manieren. Er trinkt mit dem Priester Wein im Pfarrhausgarten, geht in den Bergen wandern, verliebt sich im Bordell und baut im Geheimen Waffen. Waffen für Berufskiller. Er ist der Beste seines Faches, weltweit. Nun will Signor Farfalla einen letzten Auftrag erledigen und sich danach zur Ruhe setzen. Doch wer von einem unsichtbaren Gegner beschattet wird, dem ist Ruhe nicht vergönnt. (Inhaltsangabe)

* die Beschreibung eines Dorfer und seiner Einwohner, Andeutungen auf des Beruf des Erzählers, der unbekannt bleiben möchte und dennoch beliebt ist

* ungewohnter, aber guter, ruhiger und besonnener Erzählstil, der neugierig macht > das Buch bleibt vorerst (3)


Kennt ihr eins der Bücher & deren Verfilmung? Was wäre wohl euer Favorit gewesen?

Ich selbst habe bis auf “Wir müssen über Kevin reden” alle Verfilmungen gesehen und das Flair aus der Verfilmung war bei allen sofort spürbar. Die Zahlen hinter dem kurzen Fazit stehen für mein Lese-Ranking.


 

Loading Likes...