Bei meinen kleinen Rückblick auf das Jahr 2016 halte ich mich an den Fragen der Buchsaiten Blogparade fest, welche dieses Jahr zum ersten Mal bei Petzi statt findet.

Ich gebe mich immer etwas verkrampft, wenn es darum geht das EINE Buch zu finden oder den TOP Kandidaten, da allein ein Genre schon viele Facetten und Subgenre aufzeichnen kann, wo ein Buch besonders hervorsticht. Von daher werden es hier sicher mehrere Bücher auf die einzelnen Treppchen schaffen.


Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung)

Puh – da fällt mir spontan mal gar kein Buch ein… Vor allem da ich nicht ein Buch lese, von dem ich nichts Gutes erwarte. Ich hab hier einfach mal meine Lieblinge reingepackt, die mir positiv in Erinnerung geblieben sind. Meine Highlights bzw. Lesetipps aus 2016 hatte ich schon in “diesen Beitrag” reingepackt. Dort sind auch die Kritiken verlinkt.

highlights 2016

 

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung)

Was heißt viel versprochen? Manche Bücher erfüllen halt nicht die eigenen Leseansprüche und dazu gehörten folgende Exemplare:

enttäuschungen

Alle haben mich in irgendeiner Form enttäuscht. Sei es vom Schreibstil, fehlender Spannung, langweilige Ereignisse, fade Figuren, der Vorhersehbarkeit, usw.

Das Büro der einsamen Toten” (Leserunde)
Vor Ihren Augen
Das Haus der bösen Träume
Das Spiel – Opfer
Blinde Sekunden
Hochland

 

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

autoren 2016

“Per Sander.” Ich habe erst gegen Ende des Jahres von ihm gehört und als hätte er es gewusst kam fast zeitgleich eine Besprechungsanfrage von ihm. Mich haben hier vor allem die Dialoge in dem Buch überzeugt. Nichts wirkt gestelzt oder zwanghaft. Flotte, witzige, freche und zeitgleich informative Wortgefechte erwarten einen hier.

Garry Disher. Ihn kannte ich durch Besprechungen z.B. von Philly bereits und im Frühjahr war es dann soweit, ich hab meinen ersten Disher gelesen und mich direkt festgebissen. Wenn man nach komplexen Handlungen sucht, wo man dennoch nie die Übersicht verliert und die Figuren auch ihre Tiefe und somit Persönlichkeit bekommen, ist man hier genau richtig.

Wes Anderson. Ein Autor der unter mehren Synonymen in der Autorenwelt unterwegs ist und den ich durch Zufall auf der Comic Con in Stuttgart getroffen habe. Er hat es geschafft mich eine Welt zu entführen, die der von “Firyfly” verdammt nahe kommt. Alles fein im Steampunk-Stil.

“Richard Laymon.” Auch ihn kannte ich schon lange vorher. Aber gelesen hab ich nicht so wirklich was von ihm und seit dem ich quasi sein Erstlingswerk in Neuauflage gelesen hab, häufen sich seine Bücher auf meinem SUB. Wer das Böse – Unerwartete – sucht, was nicht von einem anderen Stern kommt, sondern schlichtweg dein Nachbar sein kann, der ist hier genau richtig. Es wird nicht von Seite 1 an Blut verspritzt, aber wenn der Moment kommt, ist er heftig genug.

 

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

cover 2016

Ist hier wirklich ein warum nötig? ;) Man sieht, dass sich schlichte mit farbigen Bildern abwechseln und alle Cover wirken in real viel besser als auf einem Bild. Allein schon wegen der Farben und der Struktur.

 

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2017 lesen und warum?

Höhö, das ist eine Fangfrage, oder? Als ob man sich für ein Buch entscheiden kann :P Aber es gibt in dem Fall wirklich ein Buch, was ich die Tage entdeckt habe. Es ist der Abschlussband eine Trilogie. Auf den ich schon lange warte:

roberto costantini

Wer ihn noch nicht kennt, hier gehts zu den ersten beiden Kritiken: Band 1 und Band 2. Zwar ist der erste Band grade verschollen (hab nur noch den Buchumschlag) aber ich werd ihn schon wieder finden. Denn ich würd gerne noch einen reread starten, bevor der dritte Band herauskommt.


Wie sieht eurer Rückblick aus?

Überwiegen auch eher die guten Bücher oder gabs schwere Leseflauten?


10 thoughts on “|Aktion| “Buchsaiten Blogparade 2016”

  1. Hach sehr schön!! Dachte schon ich bin die Einzige mit Entscheidungsproblemen ;D
    Wir hatten unseren Beitrag bereits Mitte Dez. gepostet zur Blogparade ~ nächstes Jahr auf jeden Fall erst am 31ten!! *lach

    Eigentlich würd ich am liebsten die Augen zu machen, einige tolle Titel dabei, die ich noch nicht kenne, argh, meine WuLi!!! ;P

    Komm gut ins neue Jahr!!
    Liebe Grüße
    Janna

    1. Nö, hatte ich bei euch ja schon gesehn, dass ihr auch nicht so entscheidungsfreudig seid :P
      Ich war noch an 2 Büchern dran, deshalb hab ichs wirklich auf den letzten Drücker gemacht. Eins hat es nämlich hier noch ins Ranking geschafft :)

      Wunschlisten dürfen gerne platzen :D Erst wenn sie auf dem SUB sind und man dann immer noch nicht zu ihnen greift wird brenzlig XD

      Danke, bin gut & ruhig reingerutscht ;)

      1. Ja, beim nächsten Jahresrückblick wird bis zum 31ten gewartet ~ ich hab da zu viele edits :D

        Das stimmt, bei WuLis ist es relativ egal ob 2 oder über 200 ~ habs ja nicht o mit Vorsätzen & neue Bücher werden definitiv bei mir einziehen, aber ein wenig mehr SuB-Abbau will ich mal versuchen ;)

      2. Ich widme mich jetzt im Januar dem SUB abbau und kaufe keine Bücher ;) Nur Reziexe von Verlagen sind erlaubt, vor allem weil da welche kommen werden, die ich im Dezember anfragt hatte :P

  2. Meinen Rückblick hast du ja schon gesehen… ;-)
    Tendenziell lese ich in den letzten drei Monaten des Jahres wohl immer recht wenig. Schon komisch, wo das doch eigentlich die Zeit ist, wo man mehr zu Hause ist und es sich mit einem Buch gemütlich macht. Ende August, Anfang September hatte ich noch gedacht, dass ich meine übliche Anzahl an Büchern im Jahr locker überhole… na ja, so kann es eben kommen.
    Aber es ist ja auch nicht die Zahl wichtig, sondern die guten Bücher. Überraschenderweise finden die meisten sich bei mir auch in den letzten Monaten des Jahres. Ob da wohl ein Zusammenhang besteht?
    Allgemein will ich im nächsten Jahr ein wenig zurücktreten – es gibt grad so viele andere Themen in meinem Leben.
    Auf jeden Fall haben wir ein gemeinsames Highlight in 2016: Das Dickicht. Ich liebe Lansdale!
    LG, Christina

    1. Ich hätte nicht mal im entferntesten daran gedacht, dass ich sooo weit über meinen letzten Jahren liege. Wenn ich mir aber so die Punkteverteilung ansehe, dann liegts wohl daran, dass ich deutlich kritischer geworden bin mit meiner Auswahl und nicht mehr alles lese, was mir in die Finger gerät :P
      Und natürlich ist nicht dei Zahl wichtig! Aber GR ist ja doch ein schöner statistischer Überblick :D

      Ich bin im letzten Jahr in Sachen Blog schon extrem zurückgegangen und hab mir klar gemacht, dass nicht Klicks, sondern das echte Leben inkl Fun zählt. Außerdem will ich wieder mehr nähen :)
      So hat wohl jeder seine privaten Ziele (und das ist auch gut so!)

      Lansdale ist wirklich wunderbar! Ich mag seine verkorkste Art XD

      1. Ich denke auch, dass man kritischer sein muss. Wir lesen so viel, dass man eben nicht den 25ten gleichen Krimi auch noch lesen muss, sondern eben nach den Perlen Ausschau hält. Und man steckt ja auch viel Zeit in den Blog, da ist es schon wichtig, eine Auswahl zu treffen.
        Bei Goodreads bin ich ja erst seit Kurzm – mein Überblick dort ist also mager, aber das wird dann dieses Jahr bestimmt besser. :-)

      2. @goodreads
        Da lebst dich schnell ein! Is halt wunderbar, dass es eine internationale Platform ist und man eigtl fast alle Bücher dort findet :3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.