Serienkiller-Special, in dem John Martin Scripps näher vorgestellt wird.
Da die Details recht makaber sein können, bitte nur reinklicken, wenn man das lesen möchte.

Sein Leben

Er wurde 1959 in Letchworth, Nahe London geboren und reiste viel in seiner Kindheit. Als John Martin neun Jahre alt war, beging sein Vater Selbstmord. Das brachte ihn scheinbar etwas aus der Bahn und so ging er vorzeitig von der Schule.

Er hielt sich mit Diebstählen über Wasser. Später stieg er sogar ins Drogengeschäft ein, was für seine erste Festnahme in Singapure sorgte. Später musste er erneut ins Gefängnis, diesmal in England, auf der Isle of Wight. Dort lernte er von Metzgern, das Handwerk. Vor allem, wie Fleisch von Knochen geschält wird. Aus dem Gefängnis ist Hemel Hempstead gelang ihm dann erneut die Flucht und er setzte sich nach Thailand ab.

Die Taten

(Gerard George Lowe)
Ein Chemiker, der gerade in Singapure unterwegs war. Kurz bevor dieser wieder nach Hause reist, fängt Martin ihn ab und fragt, ob sie sich ein Zimmer teilen können.
Seine Leiche wurde in Einzelteilen verpackt und später im Wasser gefunden. Sein Kopf und Arme wurden nie gefunden.

(Sheila und Darin Damunde)
Mutter und Sohn machten Urlaub in Thailand. Sie freundeten sich mit Martin an und zogen in das gleiche Hotel ein.
Ein paar Tage später wurden ihre Körperteile am Straßenrand gefunden. Von Darin Damunde wurden nie alle Teile gefunden.

(unbekannt)
Es wird vermutet, dass Martin mindestens noch drei weitere Männer getötet hat. Einer verschwand auf Belize (Karibik) , ein weiterer in San Francisco und in Arizona.

Die Verhaftung

Am 19. März 1995 wurde Martin am Flughafen in Singapure verhaftet. Er war im Besitz von mehren Pässen, reiste unter falschem Namen, besaß zahlreiche Messer und eine Betäubungspistole. Daneben wurden Habseligkeiten der drei zerstückelten Touristen gefunden.

In Singapure kam er vor Gericht, konnte sich nicht rausreden und wurde zum Tode verurteilt. Somit war er der erste Westeuropäer, der in Singapur gehängt wurde.

* 09.12.59
+19.04.1996

auchTourist from Hell” genannt

nachgewiesen: 3 Morde

Opfer: Touristen

Motiv: unbekannt evtl. Leidenschaft beim Metzgerhandwerk entdeckt und an Menschen “ausprobiert”

Hier gehts zu einer Doku über John Martin Scripps *klick*

Martin John Scripps

Dieser Beitrag erfolgte im Rahmen einer Aktion namens “Serienkiller Saturday” von dem Duo *Leseblick.

Wer mehr “true crime” lesen möchte, sollte einmal *hier stöbern, eine Aktion, die stetig von mir fortgeführt wird.

1 thought on “|Aktion| “John Martin Scripps”

  1. Hey Freundin,
    auf den ersten Blick ein Name und auch das erste Bild sagen mir nichts.
    Das untere Bild hingegen, kommt mir irgendwo her bekannt vor.

    Also mit dem Drogengeschäft und Singapur war ich ja überrascht, wie schnell er wieder draußen war. Aus dem Englandknast ausgebrochen, interessant (vor allem, da ich in diesem Moment “Prison Break” schaue :P

    Manchmal erschreckend, was die im Knast lernen. Also ich habe ja von den verschiedensten Arbeitsbereichen im Gefängnis gehört, aber das man da auch das Metzgerhandwerk lernt, habe ich tatsächlich noch nie gehört. Interessant und logisch, dass er das an versch. Touristen ausprobieren wollte :/

    Festnahme in Singapur. Diese Länder finde ich in Hinsicht auf Gefängnis und Strafe ja echt hart. Also verständlich, dass er der erste Westeuropäer war, der dort sein Ende fand.

    Da mir dann evtl einfällt, woher ich das zweite Bild kenne, werde ich mir morgen an meinem freien Tag mal die Doku anschauen.

    Danke für die Vorstellung und das Mitmachen.
    Am 23. Oktober (wegen Halloween eine Woche vorgezogen) wieder dabei?

    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.