Heute gibt es mit “Lords of Salem” einen kleinen Ausreißer in meiner Aktion rund um #MusikUndComics. Rob Zombie ist Schriftsteller, Comic-Autor, Musiker und Regisseur. Quasi alles auf einmal. Da es recht schwer ist an seine beiden Comics zu kommen, die “The Nail” und “Bigfoot“, habe ich mich als Alternative für dieses Buch von ihm entschieden. Ich kannte bereits diverse Filme von ihm.Zur Auffrischung gab es die Tage dann noch einmal die Verfilmung dieses Buches. Somit hatte ich einen direkten Vergleich.

Um was geht es eigentlich bei den Lords of Salem? Wie der Titel schon verrät, spielt die Handlung in Salem. Einst Schauplatz grausiger Hexenrituale und Morde, ist es jetzt eine schlichte Stadt, die sich mit ihren Attraktionen der damligen Zeit über Wasser hält. Heidi lebt ebenfalls dort. Sie ist Radio-DJ und jobt beim örtlichen Radiosendern. Immer etwas rockig unterwegs, ist der Sender offen für neue Musiker und so landet plötzlich eine geheimnisvolle Holzbox mit schwerer Vinylplatte bei Heidi.

 

“Sie nahm den Brief und öffnete ihn. Er war in altertümlichen Buchstaben verfasst, mit großen spinnenartigen Buchstaben. Für Adelheid Elizabeth Hawthorne, stand darauf. Von THE LORDS.” (S.105)

 

Man ist neugierig und beschließt die neue Platte in der nächsten Show abzuspielen. Seltsame Klänge, ein Rauschen und Knistern, schwerer Gesang. Der Sound ist äußerst eigen und scheint bei den Frauen der Stadt eine äußerst makabere Neigung hervorzurufen. Gegen ihren Willen mache die Dinge, gegen die sich nicht ankämpfen können. Etwas Fremdes hat die Macht übernommen und sie können nur stumm beobachten was ihr Körper anstellt. Auch Heidi bleibt davon nicht verschont, wobei ihr eine ganz besondere Rolle zuteil wird.

Blut! Mord! Verderben! Wer den Film kennt, ahnt ungefähr, was hier in dem Buch passiert. Viele Passagen hat Rob wirklich 1:1 übernommen. Allerdings ist das Buch deutlich makaberer. In einer Neuauflage, würde es wohl bei Heyne Encore erscheinen. Allein der Einstieg hat schon eine Triggerwarnung verdient. Wenn man mich fragt: Lest das Buch, dann kommt ihr mehr auf eure Kosten. Den Film hat der gute Rob etwas versemmelt. Das kann er blutiger!

Eckdaten (Anzeige)

erschienen Dez 2013
auf 398 Seiten ein Einzelband
Print nur noch gebraucht erhältlich
alternativ gibt es das ebook bei Heyne*
Musik von Rob Zombie gefällig? Dann rüber zu Spotify*

Was bleibt mir noch zum Abschluss zu sagen? Schaut Filme von Rob Zombie, hört seine Musik (kann man wirklich gut hören, habe sie die ganze Zeit im Hintergrund laufen, während ich hier Buchstaben tippe) und lest das Buch! Wer zufällig weiß, wo man gut an die Comics kommt: Immer her mit den Tipps! Wer Hexen mag, kommt um dieses Buch eh nicht drumherum. Nur zartbesaitet sollte man nicht sein. Ich denke da an diverse Trigger. Wer die wissen möchte, kann mich anschreiben.

lords of salem

Beitrag #5 meiner #MusikundComics Reihe

#1Der Knochenmann, das Vöglein und die Nymphe
#2 Belzebubs
#3 “Der Klang meines Herzens”
#4 “Blue Giant Supreme”


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.