Schon gewusst? Bob Ross hatte einen Zwillingsbruder, der total beliebt bei den Belzebubs ist. Belze-Bob Ross zeichnete in der Sendung “Joy of Painthings” wundervolle Gemälde mit Kuhblut und farbenfrohem Feuer. So macht zeichnen Spaß! Glaubst du nicht? Dann musst ich hier wohl mal ein nettes Büchlein näher vorstellen. “Belzebubs” heißt der nette Familientrupp, ebenso der Titel eines Hardcovers, in dem sich zahlreiche Panels im Vierergespann tummeln, die letztlich eine große Geschichte erzählen.

Vielleicht sind ja kleine Monster unter dem Bett lieber, die den Nachwuchs nicht schlafen lassen. Die Spielstunde ist jedoch schon vorbei. Leviathan darf erst am nächsten Tag wieder mit ihnen spielen und dann dieser komische Gott, der immer ein Auge auf alle hat. Den muss man wahrlich mit dem Pantoffel verjagen. Elenden Spanner! Dann lieber direkt mit dem Heiligenschein Frisbee spielen. Wuhu!

Okay, vielleicht sollte ich die Oma näher vorstellen. Die findet nämlich den Spruch “Bis der Tod euch scheidet” ziemlich altbacken. Begraben, wer begräbt schon seine Liebsten? Dann doch lieber mit ihnen zusammen abend essen und Fernsehen schauen. Dass es dabei etwas müffeln oder gar unangenehm werden könnte – Pustekuchen! Death-Love is forever!

belzebubs

belzebubs

Na, hörst du Metal? Die klassischen Bands, die auch gelegentlich im Radio laufen oder dann doch lieber Black und Death Metal? Die Belzebubs jedenfalls machen auch echte Musik. 2019 veröffentlichten sie ihr Album Pantheon of the Nightside Gods, welches man zum Beispiel auf Spotify anhören kann. Ganz im Stil der Comicvorlage, spielen sie Death Metal. Ich habe die Tage reingehört und muss sagen, dass man sie sich auf jeden Fall anhören kann. Selbst ich – als kein Liebhaber vom wüstem Gebrüll, der einen wunderbaren Sound zerstört – konnte nicht die Ohren davon lassen.

Wer lieber etwas sehen möchte, kann sich auch die zwei Videos anschauen, die im gleichen Comicstil, wie dieses Büchlein hier gezeichnet sind. (Zu sehen auf der homepage oder youtube.) Diese kleinen Satanisten muss man doch einfach lieb haben! Das ist der springende Punkt, warum ich den Comic ebenfalls an Nicht-Metalheads empfehlen möchte. Der spitze, feine Humor hat genau meinen Nerv getroffen und nimmt dei Eigenheiten, dieser Schwarzen Szene wunderbar aufs Korn.

Eckdaten (Anzeige)

120 Seiten
schwarz/weiß
VÖ: Dezember 2019
21 x 28 cm, Hardcover
erschienen bei Cross Cult*
die Seite von JP Ahonen* und die von den Belzebubs*

Wie man es oben schon raushören kann, möchte ich diesen Comic jedem Liebhaber von dunklem Humor ans Herz legen. JP Ahonen hat in seinem Heimatland noch weitere Comics herausgebracht, da ich den Stil von ihm sehr angenehm und anschaulich finde, würd ich es begrüßen, wenn noch mehr nach Deutschland kommt.

Ich kannte diese netten Comicstripes übrigens schon aus dem Netz. Dort kursiert die Band seit geraumer Zeit und der Künstler bringt immer wieder neue Zeichnungen auf seiner englischen Facebook-Seite heraus. Ein Blick lohnt sich.

belzebubs


Beitrag #2 meiner #MusikUndComics Reihe

#1 Der Knochenmann, das Vöglein und die Nymphe*


2 thoughts on “|Musik| “Belzebubs”

  1. Hallo Frau Christin,
    hab ich den Vogel nicht schon irgendwo mal gesehen? Zählen eigentlich auch die Belzeboobs in die Statistik auch, wenn nix zu sehen ist, sondern nur vom Namen her?
    Es grüßt
    Ariane

    1. stiiiiimmt, aber das war ja vo offiziellem Beginn der Zählung, also kann ich sie eigtl nicht mit reinzählen … mh.
      Boobs – allein in dem Wort sieht man schon Boobs. DAS muss einfach zählen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.