Tag: Heyne

|Crime| “Kap der Finsternis”

kap der finsternis, heyne hardcore, shoctober, crime, buchkritik

Kurz & Brutal, meine Meinung zum Buch


|Horror| “Infiziert”

infiziert, buchkritik, scott sigler, shoctober

Kurz & Erschreckend, meine Meinung zum Buch


|Crime| “Beutezeit”

beutezeit, jack ketchum, crime, hardcore, shoctober

Kurz & Knackig, meine Meinung zum Buch


|Crime| “Blutiger Januar”

blutiger Januar, buchkritik, crime, schottland

“Denn jede Stadt besteht aus einer Vielzahl von Städten. Mindestens zwei stehen einander feindlich gegenüber, die Stadt der Reichen und die der Armen.” nach Platon


|SciFi| “Das sechste Erwachen”

das sechste Erwachen, scifi, mur lafferty

“Es ist unrechtmäßig, von einer Person mehr als einen Klon gleichzeitig herzustellen. Jeder Klon ist eine Person. Das Klonen soll zur Lebensverlängerung genutzt werden, nicht zur Vervielfältigung. Wenn ein Klon von eigener Hand oder durch andere vervielfältigt wird, hat der jüngste Klon Anspruch auf die Identität, während die anderen nicht maßgeblich sind.”

Internationale Zusatzbestimmungen verabschiedet 9.Oktober 2282

(Buchbeginn)


|Horror| “Das Ende”

das ende, richard laymon, heyne, buchkritik

Kurz & Knackig. Ein Blick ins Buch.


|Crime| “Der letzte Polizist”

ben winters, der letzte polizist

Kurz & Knackig, meine Meinung zum Buch


|SciFi| “Die Kinder der Zeit”

“Auf Brin-2 gab es keine Fenster – durch die Rotation war “draußen” immer gleichbedeutend mit “unten”, unter den Füßen, aus dem Sinn.

Die Wandmonitore erzählten eine hübsche Geschichte, zeigten ungeachtet der ständigen Umdrehung eine zusammengesetzte Ansicht der Welt unter ihnen, so als würde der Planet bewegungslos im Raum schweben: ein grünes Juwel, entsprechend dem zwanzig Lichtjahre entfernten blauen Juwel ihrer Heimat. ” [Buchbeginn]