Der Hilfeschrei im Inneren einer verwitterten Flaschenpost blieb jahrelang unentdeckt. Dann landet die Botschaft im Sonderdezernat Q für unaufgeklärte Fälle.

Ihre mühsame Entzifferung führt Carl Mørck und seinen Assistenten Assad auf die Spur eines entsetzlichen Verbrechens: Der Hilfeschrei, mit menschlichem Blut geschrieben, ist offenbar das letzte Lebenszeichen zweier Jungen, die Jahre zuvor entführt worden waren. Doch wer sind diese Jungen? Warum haben ihre Eltern nie eine Vermisstenanzeige aufgegeben? Sind sie womöglich noch am Leben? Bald steht fest: der Täter läuft noch immer frei herum …[dtv]

Meine Meinung:

Kinder. Vermisste Kinder. Mit denen soll ja immer beim Leser kräftig auf die Tränendrüse gedrückt werden, weil unschuldig und jung und so. Nun gut, ich will hier dem Autor absolut nix unterstellen (!) aber ich fand dieses Thema sehr fad.
Dagegen war der Sprung ins Religiöse sehr fein gemacht! Ich mochte die Machtspielchen und wie der Täter alle an der Nase herumgeführt hat und so fies ihren Glauben ausgenutzt hat. (Ist das auch in der Realität so krass mit der Verstoßung?). Zusammen mit den Entführungen war es dann wieder eine recht eine gelungene Mischung.
Im Gegenzug dazu das Sonderdezernat Q. Carl war mir hier wieder viel sympathischer als im Vorgänger, er wirkte nicht mehr so notgeil. Sein Partner Assad war ganz der Alte und mischt die Runde wieder mal fein auf. Was das mit Rose hingegen sollte hab ich nicht gerafft. In diesem Abzweig sah ich keinen Sinn.

Es war schön zu lesen, wie die Ermittler Stück für Stück der Wahrheit auf die Spur kamen. Auch wenn es für mich ab und an ein paar Logiklöcher gab (siehe Handy und Karton). Konnte man mitfiebern und hoffte, dass der Entführer geschnappt wird.
Der ständige Szenenwechsel sorgte außerdem dafür, dass die Spannung stets oben gehalten wurde.

Fazit:

Das Thema ist interessant gewesen, aber hat mich nicht vom Hocker gehauen. Ich hab das Buch gelesen und war nicht mit dem Eifer dabei, wie bei dem Vorgängern. Für mich ist das hier eindeutig das schwächste Werk aus der Reihe.
Ich klebte einfach nicht so sehr an den Lippen von Carl und Assad und auch der Täter wurde mit der Zeit etwas fad, nachdem mal seine Masche durchblickte und wusste wie er tickt und was er vor hat. Egal wie fies und makaber seine Methoden waren, das Ende passte in meinen Augen einfach nicht ins Bild und hat mich etwas unzufrieden zurückgelassen.
Trotzdem werde ich nächsten Monat Band 4 dieser Reihe lesen. Schließlich gibt es immer starke und schwache Bände in einer Serie.

 


 Genre: Thriller / VÖ: Juli 2011 / Verlag: dtv premium / Serie: Band 3 / Region: Kopenhagen

12 thoughts on “|Thriller| “Erlösung”

  1. Wie immer finde ich das richtig interessant, wie unterschiedlich man Bücher wahrnehmen kann. ;) Für mich war dieser hier ja bisher der beste.
    Was die Sekten angeht, hab ich noch keine Verstoßung mitbekommen, aber in meiner Klasse war eine bei den Zeugen Jehovs (bzw. die Eltern) und die waren schon sehr strikt.

    1. Ja, bin auch überrascht!
      Hatte vorhin mal bei der Leserunde drüber gelesen und schon gesehn, dass ich was aus der Masse heraussteche mit meiner Meinung zu dem Buch :P

      Gut zu wissen @Sekte
      Kann mir gut vorstellen, dass es so was gibt. Krank so was :/

  2. Ja, das stimmt, bei einer Reihe gibt es immer auch mal schwächere Bände, das finde ich annehmbar, solange es immer auch mal wieder aufwärts geht. Ich habe letztens wie eine Blöde in unserem Baustellen-Arbeitszimmer gewühlt und zwei Umzugskartons mit Büchern rausgezerrt, in einer war "Erbarmen", jihiehie!! :D Jetzt kann ich es doch noch dieses Jahr lesen, ich hab es mir für den Dezember rausgelegt! :D

  3. Bei dem Religionsthema bin ich auch raus.

    Ich verstehe deine Kritik. Ich finde für die Reihe immer noch nicht die richtigen Worte. Bei mir schneiden bisher alle Bände mit 4 Sternen ab, allerdings mit einer weiteren Unterordnung in der 4er Bewertung (da ich keine Komma Bewertungen mehr geben möchte, komme ich da nicht drum herum)

    Kimmie aus Band 2 kann das Buch leider nicht toppen :P
    Die Story fand ich ähnlich interessant wie bei Band 1.

    Nun bin ich mega gespannt auf Band 4, der KT spricht mich sehr an und ich freue mich RIESIG auf Nete und ihre Rache. Das könnte was werden für mich ;)

    1. Ich find vom Aufbau und der Spannung bisher Bd1 am Besten und direkt danach folgt Kimmie, die einfach eine geniale Figur ist!
      Da bin ich ganz bei dir :D

      Ohja, und ich bin auch sehr gespannt auf den vierten Teil :3

  4. Also ich fand dieses Buch auch das stärkste aus der Reihe, wobei wir uns hier widersprechen (ebenso wie bei dem Vorgänger, den ich wirklich nicht gut fand).

    Aber allgemein kann ich dir in vielen Punkten zustimmen, wie der Logikfrage, dem recht abschweifenden Nebenplots und auch der Jagd nach dem Täter, dessen Identität ja recht schnell zu vermuten war.

    Doch dieser Band hat mich von der Reihe überzeugen können, wobei ich mir wirklich erhoffe, dass Band 4 mich auch ansprechen wird, den ich irgendwann noch lesen werde.

    Liebe Grüße und einen schönen restlichen Tag
    Alex

    1. Alexander, wir lesen Band 4 am 18.11. vielleicht passt es ja bei dir zeitlich rein. Ist sehr spontan, ich schiebe es auch ein. Aber irgendwie wollen wir alle wissen, wie es weiter geht :)

  5. Hey :)

    Ich kenne bisher nur das erste Buch der Reihe, wobei ich irgendwann schon weiterlesen bzw. hören werde, denke ich. Die Charaktere fand ich nämlich schon interessant. Ich durfte Jussi Adler-Olsen ja auch in Frankfurt bei der Buchmesse live erleben, er ist ein durchaus witziger Mensch, der genau weiß, wie man eine Lesung gestalten muss, um die Zuhörer bei der Stange zu halten. Da die Bücher – so weit ich weiß – aufeinander aufbauen, werden wohl auch die Nebenhandlungen ihren Sinn haben, er erschließt sich wahrscheinlich eben erst später :).

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    1. Autoren in real und ihre Bücher kann man (leider) nicht immer vergleichen :D
      So kann einem ein Autor noch so sympathisch sein, dein Buch gefällt trotzdem nicht (schon passiert *hüst*)
      Aber zurück zu dem Buch hier:
      Unbedingt weiter lesen!
      Band 1 ist ein sehr starker Auftakt und wenn dir das Duo und der Stil zusagt, lohnt es sich auf jeden Fall, die Reihe zu verfolgen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.