Heute wird gekocht, gebacken und zerstückelt!


Tag 5

Kuchen? Hat hier jemand Kuchen gesagt? Werden eure Instinkte auch bei essbaren Dingen wach? Dann ist heute euer Tag! Wir wollen gruselige leckere Mahlzeiten sehen! (eigene Rezepte/Bilder sind gern gesehen) > Der Hauptbeitrag befindet sich inkl Tagesrästel bei Alex.


Da meine Backkünste nicht so wollten wie ich [Ich weiß schon, warum ich am liebsten Rühr & Blechkuchen backe … ] gibt es heute von mir ein paar Rezepte für Kürbisse als Alternative! Der Klassiker, die Kürbissuppe ist natürlich auch dabei, aber ich selbst bevorzuge eine andere Form der Verarbeitung!

Eigentlich ist damit alles gesagt. Bleibt die Frage offen: Welchen Kürbis nehmen? Ich liebe den Butternut Kürbis! Er lässt sich dank der glatten Schale gut schälen und hat einen angenehmen Geschmack. Danach folgt der Hokkaido Kürbis. Sein großer Pluspunkt ist, dass man ihn nicht schälen braucht! Erspart eine Menge Arbeit. Eine Sorte, die ebenfalls einen guten Ruf hat, den man aber selten im normalen/kleinen Supermarkt bekommt: Der Muskat Kürbis.

Und was mag ich nun so gerne?

Ofenkürbis! Ein in Spalten geschnitten, mit Kartoffelecken oder Süßkartoffeln auf ein Blech gelegt. Mit Öl und Salz ummantelt, für wenige Minuten (15-20min) bei mittlerer Hitze (180°C) in den Ofen und danach mit einem Frischkäse-Dip vernaschen!

Eine weitere Version wäre: Kürbis halbieren. Einritzen! Olivenöl darüber träufeln. Salz und Knobi darüber -> ab in den Ofen. Kann mit Gewürzen und Kräutern (z.B. Rosmarin, Thymian,…) verfeinert werden. Achtung, diese Variante  braucht etwas länger im Ofen! Wer Fleisch mag, kann ihn auch mit Gehacktem füllen und Käse überbacken.

Was ich gerne noch probieren würde, sind Gnocchis. Diese Form schaut nicht nur lecker aus (orange) sondern schmeckt auch gut! Ich hab sie aber bisher nur fertig (Restaurant) gegessen und noch nie selbst gemacht. Vielleicht hat ja jemand ein schnörkelloses Rezept für mich?


Was macht ihr so aus Kürbis?

#halloweenwoche17

 

11 thoughts on “|Aktion| “Halloween Woche 2017” Tag 5

  1. OMG ich habe Hunger!!! :D. Gnocchis sind sooooo super lecker und ich habe schon welche aus Kürbis probiert, die waren sehr lecker. Selbstgemacht habe ich jedoch bisher nur die normalen aus Kartoffeln, was immer sehr gut geklappt hat :).

  2. Ich lieeebe Kürbise und sobald es Kürbis gibt mache ich mir immer mein vegetarisches Kürbisgulasch mit Pilzen und dazu Vollkorn-Croutons. Dein Rezept kommt auf jeden Fall in mein Rezeptbuch und wird ausprobiert. Klingt verdammt lecker.
    Hast Du schon mal den Spaghetti-Kürbis probiert? Super easy daraus nudelfreie Pasta zu machen. Da lass sogar ich die Nudeln stehen *g*

    1. Uh, DAS klingt auch sehr lecker! Muss ich mir merken. Quasi wie Kartoffelgulasch nur mit Kürbis?

      Spaghetti Kürbis hab ich noch nicht probiert. Häng so sehr an meinem Butternut XD

      1. Ja genau. Im Grunde ist das ein Kartoffel-Kürbis-Gulasch. Wenn ich Süßkartoffeln zu Hause habe (und die habe ich eigentlich immer hier) schmeiße ich die dann auch noch dazu *g*. Mit Schlagobers verfeinern und ferdisch. Ich muss gestehen, den Spaghetti-Kürbis habe ich auch erst voriges Jahr entdeckt und das auch nur durch Zufall weil ich dachte das wär ein Deko-Kürbis *lach*

      2. Gooott, jetzt will ich das unbedingt machen *__* glaub am WE mach ich mir das :3
        @Spaghetti, ich halte mal im Globus nach so einem Ausschau!

  3. Yam Yam mit Kartoffel … oder füllen … Ich mache ja immer wieder gerne Kürbisbrot und natürlich Kürbissuppe, die macht dann aber der Mann. Backen ja, aber kochen ist null meines :D

    1. Du meinst mit allen Kürbissen? Ich habs bisher mit Hokkaido und Butternut probiert, ging beides :D
      Wichtig: Wirklich Karos reinritzen, sonst brauch der eeewig im Ofen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.