oder “Mein Leben ohne Jetpack“.

Seit geraumer Zeit, lebt mein Blog ohne Jetpack. Bisher hat er keine Anzeichen von akuter Hungersnot oder Durststrecken erleiden müssen. Zwar glänzt das Fell noch nicht an jeder Stelle, aber geputzt wird sich regelmäßig und so langsam scheint das Endprodukt fertig zu werden. Ich habe Jetpack nicht gelöscht, weil die Uhr für die DSGVO tickt. Seit meinem Umzug auf WordPress im letzten Jahr, plante ich, mich von der Datenkrake zu befreien. Nur das innere Teufelchen schrie immer: Aber die Follower! Und die Statistiken! Und die Likes! Und die Kommentare und die Galerien! Und es ist doch alles soooo super bequem.

Exakt da, lag mein Problem: Zu bequem.

Also hab ich kurz gestöbert. Mir ein Kommentar-Plugin besorgt, eine Alternative für Galerien gesucht und eine Übergangslösung für Likes gefunden. Ebenso gibt es Statistik-Plugins, die nicht via Google laufen und somit war die Grundversorgung gefunden. Es folgte die Tat des “Löschens”. Sind die sicher? Ja! Wirklich, absolut sicher! Ja, ich will es löschen! Damn it! Aaaaand done! Puh!

Hinweis

Ich bin keine Juristin, habe auf dem Gebiet nicht studiert oder gelernt. Mein Wissen stammt lediglich aus Recherche und zahlreichen Informationen von Fachkräften auf diesem Gebiet. Daher garantiere ich nicht für die Richtigkeit aller Informationen, die nun folgen werden.

Meine Plugins & Baustellen

Die Auflistung ist in willkürlicher Reihenfolge. Wenn ich etwas ändere oder neu entdeckt habe, wird der Absatz entsprechend von mit aktualisiert und mit Hinweisen versehen.

Photo Galery by Supsystic

Ein Galerie-Plugin, was vier Galerien kostenlos anbietet. Weitere können mit der Pro Version ergänzt werden. Mir reichen die vier Auswahlmöglichkeiten komplett aus. Zudem kann man die Größe, Links, Vorschautext, Slider alles individuell anpassen.

galerie plugin

WP-Statistics

Statistikprogramme, hach ja. Ich habe mich nach langer Recherche für dieses hier entschieden. Aktuell überleg ich nur, ob ich ggf zu Statify wechsel. Dann da braucht man keinen Hinweis, da hier keine Daten weitergegeben werden. WP Statitics gibt nur Daten an WordPress weiter. Wichtig ist hier: Anonymisieren! Dafür gibt es die Möglichkeit in dem Plugin. Zudem wurde die Option eingebaut mit einem Pop-Up Fenster darauf aufmerksam zu machen, dass hier Daten für statistische Zwecke gesammelt werden. (aktuell hab ich es aktiviert, ob das notwendig ist, oder ein Hinweis im Datenschutz reichen würde, weiß ich nicht) > wieder deaktiviert, da es auf dem Smartphone nach Bestätigung nicht weggeht. Habe den Hinweis nun in das “Cookie” Pop-Up gepackt.

Yoast SEO

SEO ist wichtig. Daran führt kein Weg vorbei. Dieses Plugin kann man auf noch erweitern und sich die Pro-Version holen.

Cookie Notice

Kekse! Her mit den Keksen! Hier kann man den Text indiviuell anpassen und Links setzen. Schlichte Optik und Bedienung, mit allen wesentlichen Dingen (Ja. / Nein. / Mehr Infos.)

cookies

Nice Likes

Meine aktuelle Alternative, wenn man nicht kommentieren möchte, einem aber der Beitrag gefällt. Auf diesem Gebiet ist der Markt rar bestückt. Falls jemand eine super tolle Lösung gefunden hat: Her damit! Bis dahin bleib ich dabei. Auch hier wieder: Schlichte Bedienung, alles ist übersichtlich und auf das Nötigste reduziert.

Datenschutz

Kein Plugin, aber eine gute Neuerung bei WordPress. Diese Seite sollte inzwischen JEDER haben.

datenschutz

Außerdem neu bei WP ist, dass man personenbezogene Daten exportieren & löschen kann. Ich habe es noch nicht getestet, ob es denn auch wirklich zu 100% funktioniert.

Google Fonts

Ja, mein Theme bezieht daraus seine Fonts. Bisher bin ich dieses Gebiet noch nicht angegangen, da sich scheinbar die Geister scheiden, ob es zwingend notwendig ist. Einen Hinweis hab ich im Datenschutz drin. Optimaler wäre es, zudem die Ladezeit sich wohl auch beschleunigen würde, wenn ich das richtig rausgelesen habe. > mittlerweile integriert

Wie man das umsetzt, darüber gibt es zahlreiche Anleitungen zb bei mittwald.de

WP Discuz

Nutze ich aktuell für meine Kommentare. Dieses Plugin ist recht umfangreich. Wichtig ist auch hier wieder: Anonymisieren! Dazu gibt es die Optionen. Zudem kann man alles ganz persönlich anpassen: Farbe, Text, Hinweise, zusätzliche Felder, etc. Der größte Teil ist allerdings auf englisch und nicht übersetzt. // Edit: Da WP nach dem Update eine Ergänzung unter den Kommentaren gemacht hat (Ja, Infos speichern) habe ich dieses Plugin derzeit deaktivert.

Better Seach Replace

Ein feines Plugin, was auch den letzten http Link ausgemerzt hat. Dadurch gehen einige nun nicht mehr, woran ich aber arbeite.

Disable Emojis

Irgendwie funktioniert das bei mir nicht. Also ich seh immer noch Emojis, selbst mit Aktivierung. Vielleicht hat/hatte einer ein ähnliches Problem und kann helfen? > Neu “Emoji Setting” scheint zu funktionieren!

WP Gallery Custom Links

Dadurch kann man Links hinter Bilder legen. Sehr praktisch! Brauch ich aber nur noch bei Bildern außerhalb der Galerien.

Ghostery (new)

Hab ich mir für den Browser geholt. Es zeigt Programme an, die Tracking Daten im Hintergrund transportieren. Darüber könnte man diese Dienste auch deaktivieren. Es zeigte mir z.B. twitter unten im Footer an. (aktuell deaktiviert) Was ja auch richtig ist, da twitter meine Daten von meinem twitter account zieht. Mich stört es nicht, da es meine Daten sind. Aber ob fremde Daten dort jetzt auch gezogen werden? Und was das Übel DSGVO dazu sagt? Grauzone.

Mail-Kontakt (new)

via html-code im Footer eingerichtet. Der genaue Code kann gerne erfragt werden.

Follow-Button (new)

via html-code in der Sidebar eingerichtet. Mit Direktlink zum WordPress-Feed-Reader. Der genaue Code kann gerne erfragt werden.

 

Fortsetzungen folgen…


Was ich noch so gemacht habe u.a. für den 25.Mai

  • ADV Vertrag mit strato abgeschlossen
  • Datenschutz separat vom Impressum
  • HTTPS Verschlüsselung
  • regelmäßige Updates!
  • Teilen-Buttons runtergeschmissen, wurde kaum/nie genutzt
  • Impressum & Datenschutz auf “no search” für Suchmaschinen gesetzt
  • unwichtige Plugins runtergeschmissen > weniger ist mehr!
  • Tee getrunken
  • beobachtet

Interessante Links & Quellen:

Elbnetz.com DSGVO + WordPress
Dr.Schwenke.de allg. DSGVO
Regina-Stoiber.com Informationspflicht
Datenschmutz.net Checkliste
Blogmojo.de Plugin Checkliste
Binary Butterfly.de Panik um nichts Neues


Ich bin nicht auf jeden Punkt sehr ausführlich eingegangen und auch ich werkel noch im Hintergrund herum, was aber nicht zwingend mit dem DSGVO zu tun hat. Sicherlich habe ich auch Dinge vergessen, die ich vor Wochen schon geändert habe und mir spontan nicht einfallen.

In diesem Beitrag werde ich Änderungen, die ich ab sofort umsetze, nun regelmäßig ergänzen.

Wer Fragen hat, kann sie gerne stellen! Wer feine Tipps hat, wie man ohne Jetpack perfekt überlebt, auch her damit!

 

18 thoughts on “|Info| “DSGVO, Jetpack & Co.”

  1. Danke Dir für den tollen Post, genau das was mir noch gefehlt hat. War mir die ganze Zeit noch so unschlüssig Jetpack rauszuschmeissen. Jetzt mach ichs!
    Danke für die Tipps!
    Liebe Grüsse
    Isabel

    1. Das freut mich zu hören. Sollten Fragen aufkommen oder du entdeckst vllt Dinge, die ich noch gar nicht auf dem Schirm hatte, kannst dich gerne melden :3

  2. Wenn man das so konzentriert zusammenfasst, merkt man erst, wie viel Arbeit man da schon reingesteckt hat (hier bitte ein abgrundtiefes Seufzen denken). Auch wenn ich mich oft geärgert und ne Menge Angstschweiß (vor allem beim Aktivieren neuer Plugins) vergossen habe, finde ich grundsätzlich das Thema Datenschutz schon wichtig und ich fühle mich mit meinem Blog auch wensentlich wohler – ich wusste ja ne Menge Dinge nicht, die ich selbst veranlasst habe, weil ich so bequem und billig zu Fertiglösungen gegriffen und mir keine Gedanken gemacht habe.

    Zum Deaktivieren der Smileys habe ich das Plugin “Emoji Settings” von Sybre Waaijer installiert. Da ist dann bei den Einstellungen unter “Schreiben” ein Häkchen “Enable emoji support”, das man rausnehmen kann und seitdem werden bei mir weder im Text noch in Kommentaren die Zeichen in Emojis umgewandet.

    Und Jetpack vermisse ich auch kein Stück!

    LG Gabi

    1. Danke für den Tipp! Wird bei Tageslicht direkt getestet! :D

      Und ich stimme dir absolut zu: Jetpack brauch ich nicht. Vermisse es nicht und weine dem Plugin keine Träne nach. Hab so feine Alternativen bisher gefunden, dass man auch ohen glücklich einen Blog betreiben kann ;)
      @ Arbeit: Da sich das hier schon über ca. 3 Monate zieht, merkt man es gar nicht so. Erst wenn man es auflistet, sieht man die Mühe den Zeitaufwand dafür so richtig deutlich. Schließlich ist es meist nicht: Brauch Plugin – Oh, da ist eins. – Installiert. – Alles perfekt! … nope :P

  3. Hey :)

    Ich hab “Disable Emojis” so verstanden, dass nur die Kommunikation mit WordPress unterbunden wird. Es kann aber auch der Browser die Smileys als solche erkennen und darstellen, hab ich gelesen. Nachdem ich das Plugin selbst bei mir laufen habe, werde ich das die Tage bei mir mal testen, wie das jetzt in verschiedenen Browsern aussieht ;).

    Liebe Grüße
    Ascari

    1. Ah, gut zu wissen. Also in Chrome z.B. seh ich nicht alle Smiley bzw nur Kästchen (hab ich heut getestet) werd wohl oben den Tipp von Gabi mal umsetzen :D

      Ich geb Rückmeldung!

  4. Hallo Christin,
    ich nutze das Plugin “Emoji Setting” und das legt sich in Einstellungen > Schreiben ab. Das Kontrollkästchen deaktivieren und schon bist du die lästigen Emojis los. Sie werden dann als Schriftzeichen umgewandelt. Funktioniert bei mir perfekt.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    1. Perfekt, da ich den Tipp oben schon bekommen hab, sollte ich es endlich mal ausprobieren.
      *weghusch*
      :D

  5. Toller Artikel, hilft mir sehr bei meiner Website weiter!
    Wie hast du denn Impressum & Datenschutz auf “no search” für Suchmaschinen gesetzt?
    Das würde ich auch gerne machen, damit nicht überall meine Adresse auftaucht.

    1. Oh no!
      Dachte die ganze Zeit, ich hab dir schon geantwortet >.< Also ich nutze Yoast SEO. Da unten (im Beitrag), wo du das keyword eingibst, gibt es auch Einstellungen. Man kannt dort einstellen, ob die Seite gefunden werden soll oder nicht. Solltest du das nicht haben, gibt es wohl noch eine Version via html code, aber frag mich jetzt nicht wie. Hatte ich mal beim stöbern im Netz gesehn (auf englisch) Grüße :)

  6. Danke für den Beitrag! Ich bin erst vor drei Wochen von Blogger auf WordPress umgezogen und daher noch seeehr grün hinter den Ohren, aber ich war doch ziemlich verunsichert, ob ich nicht doch einen “Fehler” mache, wenn ich auf Jetpack verzichte – weil es doch auf manchen Seiten als das “einzig Wahre” dargestellt wird. Daher hat mich dein Beitrag sehr beruhigt. :)
    Das Problem mit “Better Search Replace” hatte ich übrigens auch – und nachdem ich eine Nacht damit verbracht habe, Links zu ersetzen, und dann doch auf keinen gemeinsamen Nenner kam, habe ich schließlich zu dem Plugin “WP 404 Auto Redirect to Similar Post” gegriffen, das bei mir (so weit ich weiß) einwandfrei funktioniert. Aber vielleicht hast du das mittlerweile schon gelöst. :)

    Auf jeden Fall vielen Dank!
    Alles Liebe
    Isabella

    1. Gerne :D

      Man kann bei “Better Seach Replace” es erzwingen, dass es ersetzt wird und das hat bei mir wunderbar geklappt. Sind sicherlich noch 1-2 Links versteckt, wo plötzlich “httpss” steht statt “https”, aber das wird gefunden und ausgemerzt :P

      Ich bin damals zusammen mit einer Freundin umgezogen und wir haben uns gegenseitig Rat gegeben. Würde ich auch jedem empfehlen, da man so quasi einen Leidengenossen hat :D

      Grüße!

  7. Hallo Christin,

    das Problem mit den Emoji hatte ich auch und es hatte mich wahnsinnig gemacht, dass irgendwie jeder Tip bei mir nicht funktioniert hat. ich hatte sogar den Code dafür direkt in meinen Quelltext eingefügt und trotzdem wurden bei mir noch Emoji angezeigt! Aber wie Ascari schon meinte, ist das gar nicht schlimm, da es wohl nur darum geht die Kommunikation zu WordPress zu unterbinden. Außerdem habe ich natürlich einen entsprechenden Absatz in meiner Datenschutzerklärung eingefügt – sicher ist sicher.

    Ansonsten ist das aber eine echt gute und interessante Liste geworden, die ich sehr gut mit meinen Bloganpassungen abgleichen konnte :)

    LIebe Grüße
    Anja

    1. Lieben Dank!
      Bin mit den Emojis auch anfangs verzweifelt, weil alle das eine Plugin lobten und ich keine Veränderung sah – den Code hab ich auch gestestet XD
      Aber das neue Plugin klappt perfekt!

    1. Leider ja, da ich Jetpack gelöscht habe. Du kannst via Kommentare mir folgen oder rechts, habe ich jetzt den Direktlink für WordPress eingerichtet. Da müsstest mir auch problemlos folgen können :)

      Ich hab euch alle im RSS Reader drin :P

      1. Ok, ich hab jetzt nochmal an meinen WordPress-Abonnements herumgespielt und mit ein bisschen Glück krieg ich jetzt ne Mail, wenn Du was Neues veröffentlichst. Ich folge nämlich vornehmlich per Mail. Wäre ja schade, wenn ich dann alles von Dir verpassen würde, nur weil ich keine Mails mehr kriege.

Comments are closed.