Kurz & Knackig, meine Meinung zum Buch

Inhalt:

Was würdest du tun, wenn die Welt untergeht?
Ein Asteroid rast auf die Erde zu. In sechs Monaten wird er einschlagen. Und nichts kann ihn aufhalten. Im Angesicht der Apokalypse tun die meisten Menschen das, was sie schon immer tun wollten, sich aber nie getraut haben. Andere wenden sich dem Glauben zu. Wieder andere begehen Selbstmord. Aber niemand tut mehr seine Pflicht – bis auf Detective Hank Palace. Als sich ein vermeintlicher Suizid als Mord entpuppt, ist Hanks Neugierde geweckt: Wer macht sich kurz vor dem Ende der Welt noch die Mühe, jemanden umzubringen? [Verlagsseite]

Meine Meinung:

Manchmal bringen Wühltische die kuriosesten Bücher ans Tageslicht. Sonst wäre ich wohl nie über dieses Buch gestolpert.

  • der letzte Polizist, das sollte man ernst nehmen, er ist der letzte Polizist
  • ein Kampf gegen Windmühlen
  • Fragen nach dem: Was mache ich, wenn ich mein Ende kommen sehe?
  • zahlreiche Meinungen/Denkweisen werden herangezogen
  • und eben Henry Palace, frisch befördert, macht seinen Job!
  • Dreh- und Angelpunkt: Der Mord
  • lohnt es sich ihn aufzuklären, wenn in ein paar Monaten die Erde zerstört wird?
  • Wortwitz, Sarkasmus, überdrehte Charaktere, schlaue Köpfe > hoher Unterhaltungswert
  • nichts ist perfekt, es gibt Ecken & Kanten (Klischees & kuriose Gedankengänge)

Die Abschlussworte:

Bei meiner letzten Subventur fiel mir dieses Buch in die Hände. Da ich mal etwas anderes lesen wollte, kam es mir sehr recht und so wurde aus einem kurzem “mal reinlesen” ein schnelles “Oh, schon durch”. Das Buch ist nicht perfekt, aber dennoch hat es mich einfach unterhalten und mitgerissen. Ich mochte die etwas andere Herangehensweise an das Ende der Welt. Diese Geschichte könnte ich mir auch wunderbar als Film vorstellen.

Wer mal etwas abseits des gewohnten Terrains lesen möchte, ist hier genau richtig.


Anzeige

Genre: Endzeit / VÖ: November 2013 / Verlag: Heyne ebook / Serie: Einzelband eigtl. Trilogie

erhältlich bei: hugendubel.de


6 thoughts on “|Crime| “Der letzte Polizist”

  1. Das klingt wirklich ungewöhnlich – Du hast mich neugierig gemacht! Klasse, als was für positive Überraschungen sich Wühlkistenfunde manchmal entpuppen. Ich habe weder vom Buch noch vom Autor vorher etwas gehört und erst recht nichts gelesen. Wenn mir das Buch auch mal in den Weg springt, nehme ich es mit.
    LG Gabi

    1. Manchmal sind da echte gute Sachen dabei – deshalb verlass ich mich oft auf meinen Instinkt beim wühlen :P
      Mir war er bisher auch unbekannt – so konnte ich auch komplett unvoreingenommen dran gehen :D

      1. Ich habe nicht gewartet, bis mir das Buch zufällig in den Weg sprang, sondern ich hab es bei der letzten Medimops-Bestellung ganz absichtlich gekauft. Und es nicht bereut!
        Bei dem ganzen Corona-Wahnsinn fand ich ein apokalyptisches Buch gerade passend und fand es richtig gut. Auch wenn es Band 2 und 3 dazu nur auf Englisch gibt, werde ich die trotzdem lesen! Ich muss doch wissen, wie die Welt untergeht ;-)
        LG Gabi

      2. Ha, und so ein Kommentar sorgt direkt dafür, dass ich den Beitrag mal fix überarbeitet hat. Hat alles seine Vorzüge XD

        Ich möchte nun die engl. Bücher lesen.
        Wobei das aktuell etwas schwierig wird, sofern sie sich nicht schon hier in Europa befinden … egal, die laufen ja nicht weg :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.