Mitlesen auf eigene Gefahr > Spoilergefahr!

Inhalt:

In einer schmutzigen Wohnung in Cork wird eine männliche Leiche gefunden. Das Gesicht ist von Schüssen vollständig zerfetzt. Doch Ermittlerin Katie Maguire findet bald heraus, um wen es sich handelt: Der Tote war ein somalischer Zuhälter.
Kurz darauf wird einer seiner Komplizen ermordet. Katie muss den Mörder finden. Aber die Toten waren erbarmungslose Männer, die blutjunge Mädchen nach Irland holten, um sie dort für Sex zu verkaufen. Und jetzt, da sie tot sind, ist die Stadt ein viel sicherer Ort geworden …

(Verlagsseite)

Eckdaten:

Verlag: Festa Verlag
: März 2019
Seiten: 464 (paperback)
Genre: Mystery, Crime

Leseabschnitte:

(1) Start bis 144
(2) 145 bis 302
(3) 303 bis Ende

Mitleser:

Andrea & Conny & Myself


 

25 thoughts on “|Leserunde| “Racheengel”

    1. Nein, ich bin noch nicht durch. Hab gestern nur knapp 50 Seiten geschafft. Wollt aber was los werden: Habt ihr noch alle Charaktere vor Augen?
      Hier kommt mit gerade nur Katie bekannt vor. Verdränge wohl unbewusst das letzte Buch…

      Was ich bisher gut finde: direkter Einstieg!
      Da wird ein kleiner Rückblick zu ihrem “Ex” aber wohl noch kommen.

      Lese heut abend weiter :)

      1. Na klar ist Katie am besten vor Augen. Aber doch, der Officer, der uns in Band 2 im Wald verließ, schreckliche Szene, da machte es gleich Klick. Für ihn gibt es ja nun ne neue Kollegin. Aber du hast recht, dass Team ist nicht ganz so stark, wie in anderen Thriller-Reihen. Kann aber auch an den Namen liegen :P

        @Christin: nun nicht weiterlesen. Ich bin durch.

        Ich bin noch nicht gebannt und das liegt leider auch am Thema, was wir in Band 2 so bemängelt haben. Ich habe keinen Plan, warum Masterton in der Reihe so auf diese Liebesschiene abfährt. Also das letzte Kapitel habe ich echt nur quergelesen und das soll was heißen. Lese ich ja nun auch Erotik und Liebesgedöns, ABER es passt hier einfach nicht. Ich will was zum Fall und KEINE HODEN oder heiße Küsse. Und auch nicht, “ich liebe an ihm”. JAA, wir wissen, dass er aussieht wie ein Gott, macht es nicht besser. So ich hoffe, dass ich nicht in jedem Abschnitt sowas schreiben muss.

        Zum Fall. Das Afrika mit reinspielt, ok. War mir nicht klar, dass vor allem Cork so einen großen Anteil hat. Für mich noch gewöhnungsbedürftig sind die Parts, wenn die Afrikaner oder die Rumänen sprechen. Da toppt einer den anderen im Broken Deutsch sprechen. Gehört zum Feeling dazu, aber naja.

        Ansonsten wissen wir es ist ne Täterin (Zakiyyah)?!
        Süß fand ich die kleine Pistole. Ich will auch son Ding :P

        Habe schon ein wenig Angst vor eurer Meinung :D

      2. Deine Angst ist berechtigt. Ich wollte das Buch schon beiseite legen und meine Rechtsmediziner wieder zur Hand nehmen *hüst* hab mich dann aber zusammengerissen und die restlichen Seiten gelesen.

        Der gewollte Dialekt geht mir auf die Eier. Aber so was von! Ich würde in diesem Punkt aber erst das Orignal heranziehen wollen, bevor ich mich darüber auslasse. Vermute mal, dass der “AfroSlang” im Original ganz anders wirkt.
        Eine Person okay, aber mehrere? Das macht mich echt aggressiv…

        Zum Fall: Racheengel > Her damit! bin absolut bei der Frau und find ihren Part interessant!

        Katie und ihre Himmelei… schlimm, können die nicht die Tür hinter sich zuziehen und uns genau, wie den Hund draußen lassen? Ich. Will. Diese. Details. Hier. Fucking. Verdammt. Nochmal. Nicht.

        Ich habe wirklich den kurzen Part mit dem Racheengel am liebsten gelesen. Danach die Problemer der Afrikaner (ja, der hohe Anteil dort ist mir auch unbekannt @ Andrea) und als Schlusslicht Katie.

        Mal gucken wie es weiter geht – bin ein wenig unmotivert :/

      3. Gut, dass der gewollte Dialekt nicht nur mir too much ist. Ganz schrecklich.

        Ich hoffe, dass der Racheengel uns im zweiten Abschnitt gut unterhält und Katie und John uns die Tür vor der Nase zu schlagen.

      4. Eigentlich lag ich schon im Bett und eigentlich wollte ich nicht mehr aufstehen und schon gar nicht mehr den PC aufdrehen, aber nach Beendigung des Abschnittes und dem Wegpfeffern des Buches muss ich einfach gleich etwas dazu schreiben…und dafür kopiere ich einfach die PN, welche ich Christin in meiner Empörung auf Twitter geschrieben habe einfach mal ganz frech rein.
        Alter neee!!! *Buch in die Ecke pfeffre* Das geht ja genauso scheiße weiter wie im 2. Teil. Ich will keine Erektion die wie ein violettes Zepter aussieht, ich will ned wissen wie tief er seinen Dödel in ihrer Mumu drin hat, ich will keine aufgerichteten Brustwarzen und alles in allem NEIN. Ich war diesem Inspektor ja dann richtig dankbar, als er Katies Handy klingeln ließ. Blöde Fickerei braucht kein Mensch. Ich will sofort so ne kleine Riesenbums-Pistole und die Protagonisten erschießen!!
        Wieso? WIESO???? Was ist nur mit Masterton los? Wieso diese unnötigen Fickszenen die niemand braucht?? Will er damit frustrierte Hausfrauen vom Herd weglocken, um auch diesen etwas bieten zu können? Ja, ich weiß, das war jetzt etwas sexistisch, aber ich bin schon so ein bissl angepisst.
        Des Weiteren habe ich da bereits anfangs 1-2 Logikfehler entdeckt.
        1. Bezüglich des abgemagerten Mädchens. Sie war 3 (!!) Tage neben der Leiche, hatte Kekse und Leitungswasser, was zwar wenig ist, aber man magert doch nicht innerhalb von 3 Tagen ab. Schön wärs, da würde ich mich auch nur noch von paar Keksen ernähren und wäre in 3 Tagen rank und schlank. Da wäre ev. ein Zusatz angebracht gewesen, dass sie wohl schon vorher unterernährt und in einem schlechten Zustand ist, jedoch werden hier nur diese 3 Tage hervorgehoben.
        2. Als die beiden Männer die Leiche entdeckten, hatte der doch auch Maden im Schritt. Ich zitiere:
        “Zwischen den Beinen des Mannes befanden sich noch mehr Maden, unzählige, sodass es aussah, als würde er eine riesige, wabernde Windel tragen.”
        Ergo muss da eine gewaltige blutende Verletzung vorhanden gewesen sein. Als Katie ihn begutachtete, war auf einmal sein Schniedel inkl. Tätowierung sichtbar.
        Nun muss ich auch wieder auf dieses verfickte (sry, ich kann nicht anders als mich in einem Gossen-Jargon darüber aufzuregen) Liebesgedöns zurückkommen. Diese permanenten Vergleiche mit einem griech. Gott und das Ich-liebe-Dich in jedem 2. Satz geht mir auch gründlich auf den Senkel. Alter, jaaaaa, wir wissen schon was für nen geiler Hengst er ist, aber irgendwann ist auch mal gut.
        Bisher konnte mich auch die Story nicht so richtig mitreißen, jetzt mal von den oben genannten Mankos abgesehen. Das Auffinden der Leiche war toll, die Passage aus der Perspektive des Racheengels spannend, aber alles weitere? Geplätscher, Geplätscher.
        Euch scheint es ja auch nicht wirklich mitzureißen und Ihr habt auch das Gleiche zu bemängeln wie ich. Da fühle ich mich doch gleich ein bissl besser *g*.
        Die komischen Dialekte fand ich jedoch nicht unbedingt störend, vermutlich weil ich mich über dieses Sexding mehr aufgeregt habe. Sie sind in gewisser Weise passend, da hier ja Personen mit nur eingeschränkten Irisch-Kenntnissen sprechen und eben auch aus der Gosse kommen.
        Bezüglich der Probleme mit Afrikaner kann ich nur sagen, dass es mir zwar nicht unbekannt war, aber dieses Ausmaß habe ich dann doch etwas unterschätzt.

        Ich habe mich übrigens auch beim Lesen Eurer Kommentare herrlich amüsiert.
        @ Andrea – jaaa, ich will auch so eine kleine Riesenbums-Pistole, am besten in metallic Rot XD

        @ Christin: ” können die nicht die Tür hinter sich zuziehen und uns genau, wie den Hund draußen lassen? …” JAAAAA, ich will das nächste mal auch der Hund sein XD

        Wie Andrea hoffe ich, dass der 2. Abschnitt besser wird, die Story langsam in Fahrt kommt, wir die Täterin noch fleißig begleiten, wenn sie sägend und schießend durch die Gegend zieht und ich mich nicht mehr über unerotische Sexlerei aufregen muss.
        Soll ich das Buch aus der Ecke holen und gleich weiterlesen…quasi – wenn ich schnell durch bin, ist es auch schnell wieder vorbei?..oder soll ich ein anderes Buch parallel dazu beginnen?

      5. Also ich werde heute abend erstmal was andres lesen. Am Samstag geht es dann weiter. Meine Motivation ist einfach nicht hoch genug.

        @Maden
        Du hast recht, ist mir auch aufgefallen. Aber hatte ich dann später wieder verdrängt, wegen gewisser Szenen XD

        Ich erwarte weniger Sexgehoppel mit allen Details – schnellere Anrufe, die das unterbrechen! und eine spannendere Story auf den nächsten Seiten, denn sonst ist das mein letztes Buch der Reihe und ich werde des Rest nur noch überfliegen! (also den Rest von diesem Buch)

      6. :D :D :D
        Ach ich feier euch so!!! *karnevalströten im Hintergrund

        Schön, dass wir alle 3 Meckern wie die Ziegen :P

        @Christin: habe deinen Kommi vorhin nur kurz auf dem Handy gescheckt, nicht mitbekommen, dass Conny auch schon hier war und dachte die ganze Heimfahrt, wer denn bitte MADEN ist. Als englischer Mädchenname ausgesprochen :P Dachte, hier hat sich jmd “fremdes” dazugesellt.

        Check Maden. Die Logikfehler sind mir nicht aufgefallen, aber dafür seid ihr ja da :P

        Ich werde heute noch Abschnitt 2 beenden und Gnade ihm (Masterton) Gott, habe ich da wieder Pimmelgedöns, werde auch ich erstmal zu einem anderen Buch fürs WE greifen.

      7. Pimmelgedöns XDDDD Das merk ich mir. Ich hoffe auch es wird besser, aber ich glaube die Reihe werde ich mir trotzdem nicht mehr geben in Zukunft. Ich werde jetzt aber auch erstmal im 2. Abschnitt weiterlesen. Schlimmer kann es ja fast nicht mehr werden XD.

    1. Erster!!!!!!
      Ich bin auch schon fast mit dem 3. Abschnitt fertig, aber erstmal zu diesem hier.

      Also ich bin ja nahezu erleichtert und kann Euch beruhigen. Im 2. Abschnitt kein Pimmelgedöns und keine Sexhopserei.
      Man liest wieder aus der Perspektive der Täterin, was durchaus..öhm..darf ich “amüsant” schreiben?..na sagen wir mal interessant.
      Der neue Chef ist ja auch ne Marke. Ein sexistisches Arschloch der ganz schlimmen Sorte. Ich hoffe dem wird von Katie noch ordentlich das Maul gestopft. Außerdem habe ich bezüglich auf ihn einen Verdacht, aber den sag ich noch nicht laut XD
      Dafür gefällt mir die neue Kollegin gut (den Namen kann ich mir aber einfach nicht merken). Das ist echt ne coole Socke.
      Was mir jetzt eher unangenehm auffällt ist Katies Handy, bzw. den ewig gleichen Satzbaustein den Masterton dafür verwendet:
      “In diesem Moment spielte Katies iPhone ‘And it’s no, nay, never – no, nay, never no more…'” Jetzt habe ich zwar nen tollen Ohrwurm, aber immerzu den gleichen Satz lesen zu müssen ist bissl meehh.
      So richtig Spannung kommt aber trotz der Täter-Perspektive für mich nicht auf. In gewisser Weise ist das noch das Beste an diesem Thriller. Das bei dieser ganzen Menschenhandel- und Prostitutions-Geschichte auch Polizisten mitmischen war auch irgendwie klar. Sonst hätten sie so manchen Kriminellen wesentlich schneller im Visier gehabt.
      Weiters Klischee-Alarm!! Alter, die Beschreibung des Zuhälters: lila Anzug und Fedora-Hut. Echt jetzt? Dachte das wär so nen typisches Klischee für Zuhälter aus den 80ern?? So läuft doch keiner mehr rum, nicht mal in Irland. Ich hatte ständig nen Zuhälter aus GTA vor Augen XD.
      Ich hoffe da holt Masterton jetzt gegen Ende noch ordentlich was raus, sonst war es das für mich mit der Reihe.

      Bin schon gespannt was Ihr zu sagen habt.

      1. Ich bin auch soeben am Ende des 2. Abschnitts angekommen.
        Die Brustwarze und den harten Penis verzeihe ich ihm hier. Dennoch hatte ich immer Angst, wenn sie nach Hause fuhr :P
        Hoffe Katie hat auch im dritten Abschnitt viel zu tun. Also her mit den kopflosen Leichen ;)

        Hmm… da Zakky am Anfang vorkam, bin ich ja irgendwie immer noch der Meinung ,dass die es sein könnte. Oder ob es tatsächlich ne Lady ist, von der noch gar keine Rede war. Ihre Sicht finde ich auch am besten bisher.

        Ansonsten merke ich gerade beim Schreiben, dass echt nicht viel passiert ist :/
        Ja, der neue Chef. Bin gespannt auf deine Vermutung. Ich habe keine, mag den Typen aber nicht. Dass er die Operation Rocker nun känzeln will, nun ja. Spricht nicht für ihn. Vertuschung?!

        Und ja Kaya (den Nachnamen kann ich mir auch nicht merken^^) die fetzt. Vor allem hat sie ein gutes Gespür. Das was ich im ersten Band so sehr an Katie geschätzt habe. Wo ist nur die alte Katie hin ??????? :(

      2. XDDDD Ich hatte auch immer Angst sobald Katie nach Hause fuhr *lach*. Das war so wie wenn man als Kind nach Hause muss, aber nicht will weil man Angst hat, dass einem Geschimpfe erwartet. Ich musste davor immer erst eine rauchen gehen und ich habe sogar eine Lade ausgemistet, bevor ich weitergelesen habe. Das hat echt noch kein Autor geschafft XD.

        Also Zakky kann es nicht sein. Die ist doch viel zu jung, schüchtern und spricht ja auch nicht so gut englisch wie die Täterin…ok, ich bin ja schon weiter und weiß daher das sie es nicht sein kann XD Leider ist diesbezüglich auch bissl die Luft raus..also noch mehr…irgendwie ist die Story jetzt wie so nen leerer Luftballon. Egal…
        Wo die alte Katie aus dem 1. Teil hin ist, habe ich mich schon im 2. Teil gefragt und soeben (im 3. Leseabschnitt), habe ich mich das gleich doppelt gefragt.

        Außerdem ärgere ich mich gerade schon wieder im 3. Leseabschnitt und raufe mir die Haare. Also ich denke das war’s mit mir und dieser Thriller-Reihe. Da kann Masterton jetzt noch so viel Wendungen raushauen, wobei ich befürchte, dass hier nicht mehr viel kommen wird.

      3. Ganz ehrlich, ich hab eure Kommis gelesen, viel gespoilert wird ja nicht – und ich hab so gar keinen Bock das Buch zu beenden XD
        Glaub ich les quer … aber erst morgen oder heut Nacht im Bett…

      4. Also ich hab mal recherchiert und eine Quelle gefunden:

        According to the 2011 census, there were 17,642 resident Nigerians in Ireland, representing a 9.67% change over the 2006 figures of 16,300 Nigerian born people resident in Ireland. They constitute the largest African group in the country.

        vielleicht stützt sich der Autor genau auf diese Angaben?

        Also der Abschnitt war ja gähnend langweilig… ja, ich hab teilweise quer gelesen. Mich hat auch kaum was zurück in den Text gezogen.

        Demont tut mir leid, immerhin ein Charakter.
        Der Fall plätschert vor sich hin. John benimmt sich wie ein motziger Junge in der Pubertät und die Killerin haut auch nichts neues raus.

        Next.

    1. So, ich war ja gestern schon durch und musste mich im letzten Abschnitt schon wieder sowas von ärgern und im Kreis kotzen.

      Beim “Autounfall” war mir sofort klar, dass die beiden Gadaì dahinter stecken. Hat ihnen Katie doch klipp und klar gesagt, dass sie sie meldet. So wie die Täterin bis dahin beschrieben wurde, wäre das absolut nicht ihr STil gewesen. Manchmal hat unsere Katie echt einen ganzen Bretterhaufen vor dem Kopf. War das nicht auch im 2. Teil dieser Reihe bei einer gewissen Szene so?

      Über John musste ich mich auch wieder aufregen. Ruft dieser Vollhorst doch glatt bei ihrer Kollegin in der Arbeit an, erzählt also quasi einer wildfremden die ganze Beziehungskiste und heult sie voll. Also echt, wie bescheuert muss man sein? Das war ja wieder mal Masterton-Drama pur!

      Aber jetzt kommt ja der Oberhammer mit Kotzgarantie. Wieso muss Masterton bei den beiden Frauen schon wieder ins Sexuelle abdriften??? Die Kollegin tröstet Katie und schwups…befindet man sich in einer Lesben-Szene sondergleichen…aus dem Nichts und auch ohne weitere Konsequenz. Was bitte war das denn??? Und was stimmt mit Masterton nicht??
      Ich hatte ja schon einmal beanstandet, dass Katie wohl so ein Sexbombe sein muss, da sich Personen beider Geschlechts sich in sie verknallen und natürlich auch gleich angraben. Als ob jede Lesbierin sich in in jede Frau sofort verknallen und sie natürlich auch anbaggern würde…eben weil sie Lesben sind und Katie Katie ist.

      Logikfehler bzw. Herabsetzung von Polizeibeamten: Da werden Polizisten als Scjhutz für Gerrety gestellt und die lassen dann einen DHL-Boten durch ohne das Paket und den Boten zu überprüfen. Ohne Worte. Das würde kein Polizist machen, da könnte er noch so blöde sein.
      Weiterer Logikfehler bzw. Unmöglichkeit: Ein Mensch, der 17 Stockwerke im freien Fall hinunter segelt und auf dem Boden aufschlägt, sieht mit Sicherheit nicht mehr “schön” aus. Da sieht man nämlich so gar nichts mehr…außer Matsch.

      Das Ende war ja auch mal unterirdisch schlecht. 1. keine überraschende Wendung, 2. gab es ja im Grunde eh nix mehr aufzulösen. Wir wissen ja schon länger wer die Täterin ist und weshalb sie das macht. Mehr ist da nicht dahinter.
      Und 3. Irgendwie fehlt der Abschluß. Es war auf einmal plötzlich zu Ende. Hat es Masterton nicht mehr gebockt weiterzuschreiben? Was das “Seiten-Limit” erschöpft? Dann hätte er die Fick- und Lesbenszene streichen sollen, aber doch nicht so ein Ende hinrotzen.

      Bin gespannt was Ihr noch dazu sagt.
      Für mich war es das mit der Reihe. Bei der Rezension werde ich manches genauso schreiben wie hier, einfach weil es mich ankotzt was Masterton aus dieser Reihe gemacht hat.
      So, und ich lese jetzt bei der David Hunter-Reihe weiter.

      Freue mich schon auf Eure Kommentare *g*

      1. Ich liiiiiiiiiiiiiiebe deine Kommentare :D

        Puh wo fange ich nun an. Ganz am Ende. Also ich weiß auch noch nicht, ob ich die Reihe weiterlesen werde. Bei mir werden es auch 3 Sterne, du warst ja bei Band 2 schon am Limit angekommen. Bei mir war es dann 5 Sterne, 4 Sterne und nun 3 Sterne.
        Einfach weil ich schon schlechtere Bücher gelesen habe, ich aber einfach nicht mag, was der Autor aus diesem mega Reihenauftakt gemacht hat.

        Nun zur Liebes/Sex-Seite: also seinen Anruf, da dachte ich auch waaaas? Aber das Gespräch kam auch so aus dem Nichts, als ob Masterton nun einfach was Sinnloses einfügen wollte. Der Kuss. Von dem mag ich gar nicht reden. Schwupp di wupp, ist hinter Kyna für mich auch nen Haken :/ John seine Egoschiene, ganz schrecklich. Dieses rumgejaule. Ich hätte klipp und klar gesagt, dann geh bitte! Wenn er nun ein zweites Mal mit dieser Szene anfängt. Auch der Heiratsantrag. Unnötig und unsinnig!
        Und wenn man das Ende des Buches bedenkt, geht er!
        Ist das wirklich die Aussage, die Masterton mit diesem Buch treffen will?

        Zur Story um unsere Terroristengruppenanhängerin. Das fand ich noch ganz nett, weil man ein wenig mehr nachvollziehen kann, warum sie so ist, wie sie gehandelt hat. Ganz dumm war sie ja nicht. Aber als Katie ihr gegenüberstand, merkte man gleich, wer hier das Zepter in der Hand hält. Und das gleich 2x!!!
        Wie schon erwähnt. Unsere starke, schlaue Katie ist weg. Ich mag solche Prota-Entwicklungen nicht. Ich lese unheimlich gerne Reihen mit starken Frauen, deshalb greife ganz BALD zu Angela Marsons ;) Das hat dir ja Christin zu kommen lassen. Kim hat mich 3 Bände lang mega unterhalten <3

        Und ja, der Fall an sich war geklärt. Zum Ende hin halt nur noch spannend, was mit Michael G. passiert. Scheint so, als ob er es nochmal in Band 4 schaffen wird :/

        So und nun bin ich gespannt, ob Christin sich durchkämpft oder abbricht.

        UND welchen Teil bei David Hunter liest?
        Ich habe damals glaub ich Band 1 gelesen. Mittlerweile bin ich raus, so dass ich von vorne starten müsste.

        Ich schaue gleich was meine Instagram-Abstimmung macht und mit welchem Buch es bei mir nachher weitergehen wird ;)

      2. Ich mag Eure Kommentare auch irrsinnig gerne, einfach weil wir hier wirklich sehr direkt und ohne Maulkorb rummotzen. Herrlich XD

        Ich habe auch schon schlechtere Bücher gelesen, aber ich tendiere zu 1-2 Sternen. Der Schreibstil ist ja weiterhin toll und zumindest in dieser Hinsicht ein typischer Masterton. Ich bin nur von der Entwicklung dieser Reihe enttäuscht und was Masterton daraus macht. Schätze ich werde nur noch seinen Horrorromanen treu bleiben *g*

        Jaaaaa, genau!! Es kommt so manches hier einfach aus dem Nichts. Anruf, Fickerei, Rumgeknutsche und auch das Ende.
        Außerdem lasen wir ja diese Hin-und Her-Szene von wegen ich gehe nach Amerika, ich gehe doch nicht nach Amerika, du kommst mit nach Amerika, nö doch nicht, weil ich hier bleibe…uäähhh. Ich hoffe er verpisst sich nach Amerika und das war’s. Obwohl…eh wurscht, weil ich lese die Reihe ja eh nicht weiter XD

        Katie hat wahrlich wie eine Anfängerin agiert und reagiert. Ich fragte mich die ganze Zeit wieso sie ihr nicht zumindest ins Knie oder in die Schulter geschossen hat. Somit hätte sie nicht mehr schießen und auch nicht mehr laufen können, wäre aber nicht getötet worden. Oder glaubt Masterton, wenn Bullen schießen, dann immer gleich Headshot zwischen die Augen und aus die Maus?

        Ich bin ja immer auf der Suche nach starken Ermittlerinnen und auch Täterinnen *g*. Das Buch lege ich mir dann gleich mal auf den Nachttisch.
        Von der Hunter-Reihe lese ich gerade “Verwesung”, ist glaub ich der 4. Teil. Im Grunde könnte man jeden Teil auch eigenständig lesen. Ich hab ja auch keinen Plan mehr was in den vorherigen Teilen war, aber finde es trotzdem toll. Hier wird sich wirklich auf den eigentlichen Fall konzentriert. Hin und wieder wird näherers erklärt, um die Zusammenhänge verstehen zu können.

        Ich wäre bei Dir für das rechte Buch und ich habe auch abgestimmt *g*

        Joa, jetzt fehlt nur noch Christin, aber ich denke die ist bezüglich des Buches bissl “Scheiß-drauf” weil sie auch nicht gerade begeistert ist *g*. Christiiiiin…mach hin, ich will Dich fluchen hören/lesen XD

      3. John ist ein Weichei. Ob er nun wirklich weg ist? Ich werde es nie herausfinden, da ich die Reihe nicht weiter verfolgen werden. Sehr schade.
        Fast alles wurde von euch schon gesagt:

        Über das schöne Hochhaus-Opfer musste ich auch die Stirn kraus ziehen. Da ist mehr Matsch wie ne Schädeldecke und die Gliedmaßen…

        Dann die Beamten mit der Bewachung… also echt, da kann ja keiner was. N Schussel kann es ja gerne in ner Story geben, aber so viele?

        Und Katie MUSS stark sein. WHY? Weil sie ne Frau ist und Beamtin und in Irland und keine Gefühle zeigen darf? Was soll der Blödsinn?
        Immerhin kam endlich mal wieder ihre raue, direkte Art raus. So ein wenig, Ganz dezent.

        Oh und woran ich mich auch gestört hab: Nippel. Bei Opfern von Nippen zu sprechen hat was abwertendes. Aber hier würde ich auch erst gucken, obs im Original auch so ausgedrückt wird oder es an der Übersetzung liegt. Denn Nipples mit Nippel zu übersetzen ist nicht unbedingt geschickt …

        Hab ich was vergessen? John ist ein Jammerlappen, Polizisten in Hauspuschen, ein Fall, der einen nicht fesseln. Wo ist mein geliebtes Irland hin? Mit seiner rauen und humorkargen, anderen Art. Der Sarkasmus, die knappen Worte?
        Die alte Katie?

        Good bye Kate Maguire. Ich bleibe auch bei den anderen Masterton-Büchern.

      4. Also im Großen und Ganzen sind wir alle einer Meinung. Ich muss dann mal die Rezis zu dem Buch auf Amazon lesen.

        Bezüglich Nipples – ich bin ja überhaupt der Meinung, dass man bei Opfern nicht unbedingt die Brustwarzen erwähnen muss. Masterton scheint aber allgemein auf Titten und Nippel zu stehen. Immerhin hat Katie bei der Umarmung mit der Kollegin (verdammt, diesen Namen habe ich mir bis zum Ende hin nicht gemerkt) auch gleich mal ihre Brüste gespürt. Also wenn mich eine Freundin umarmt und tröstet, ist das sicher das Letzte was mir auffällt. Anschließendes Geknutsche hin oder her. Ich frage mich ja immer noch was das gewesen sein soll. Auf diese Szene wird überhaupt nicht mehr eingegangen. Die haben ja nicht mal mehr miteinander geredet. Als wär das irgendwie so ein Lückenfüller gewesen.
        Ich finde es ja gut, wenn Ermittler, bzw. Protagonisten, nicht immer nur hetero sind, aber das ergab hier absolut keinen Sinn.

        Ich vermisse auch diesen makaberen und schwarzen Humor aus dem 1. Teil. Da musste ich bei so manchen Dialogen schon schmunzeln. Hier habe ich mir eigentlich nur die Haare gerauft oder mit den Augen gerollt.

        Wie gesagt, auch bei mir ist es mit dieser Reihe vorbei. Ich bleibe Masterton zwar weiterhin treu und habe hier sogar noch 3 Bücher von ihm auf meinem SuB, aber das sind Götter sei Dank Horrorthriller (“Die Schlaflosen”, “Grauer Teufel” und “Die Opferung”). Ihr habt die sicher schon alle gelesen *g*

      5. Die Schlaflosen haben wir sogar in einer LR gelesen :P

        die anderen beiden hab ich noch nicht… muss hier erstmal alles auflesen. Der Festa-SUB ist schon wieder so groß XD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.