Wie nähe ich mir eine Maske, ohne Draht?

Aktuell kursieren sehr viele Anleitung für Masken aus Baumwollstoff im Netz herum. Es gibt die, die von Behörden verlinkt werden und es gibt die, die HobbynäherInnen erschaffen haben. Ich bin bei solch eine Maske, bei einer morgendlichen Instagram-Versackungsrunde gelandet. Habe mir die Videos in den Stories dazu angeschaut, mit die Nähvorlage heruntergeladen und mir natürlich nicht den Namen/Nick der Userin gemerkt. Blöd. Das als Info vorab, da diese Maske nicht von mir kommt. Sollte jemand merken “Oh, verdammt, ich weiß, woher das stammt!” Der kann mir gerne einen Kommi da lassen!

mund nasen maske

Zuerst braucht man die Vorlage. Über bit.ly/troepfchenfaenger ist diese rasch heruntergeladen. Wer keinen Drucker hat: Das Bild entsprechend heranzoomen > das Kontrollkästchen dabei nutzen! > Monitorhelligkeit hochstellen und dann einfach abpausen. Ich brauchte bisher nur die Männer- und Frauengröße.

mund nasen maske

Dann den Baumwollstoff bereitlegen > Schablone auflegen > ausschneiden!
2 Lagen > ergo für eine Masken 2 Achtecke zurecht schneiden
Die Stücke übereinander legen und mit Nadeln leicht fixieren, damit nichts verrutscht.

! Es sollte Baumwollstoff sein, da dieser bei bis zu 90°Grad gewaschen werden kann, was für die Hygiene wichtig ist!

mund nasen maske

Als nächstes am Rand mit einem geraden Stich entlang nähen.

Achtung! Die Wendeöffnung muss offen bleiben!

Den Stoff wenden und einmal in der Mitte falten, eine Orientierungshilfe. Jetzt wird der Stoff von unten nach oben und von oben nach unten ca. 3,50 bis 4cm gefaltet. Die Seiten müssen überlappen. Ein Wrap quasi.

Rechts und Links einklappen (ca  1,5cm).

Info: Die Wendeöffnung kann man vor dem Falten zunähen (was ich gemacht habe) oder man lässt es offen und näht es gleich im nächsten Schritt automatisch zu, indem man die Seite mit der Wendeöffnung doppelt faltet .

mund nasen maske

Jetzt werden die langen Wrapseiten nach oben geklappt und bleiben dabei gleichzeitig unter dem Stoff von den kleinen Wrapseiten . Das ist in Bildern schlecht zu zeigen, in der Realität aber recht einfach. Wer hier mehr Details möchte, kann mich gerne anschreiben.

Das gefaltete Werk mit einer einfachen geraden Naht rechts und links fixieren. Somit wurde die Schlaufe geschaffen, durch die gleich der Jerseygarn gezogen wird.

Den Garn auf ca. 16-18cm zuschneiden (lieber länger lassen und später kürzen!), durch die Schlaufe ziehen. Das klappt mit einer großen Nadel (Stoff durch die Öse ziehen) oder einem Essstäbchen (hier den Stoff über die Spitze stülpen) ganz gut. Den Garn mit einem doppelten Flachknoten verbinden. Anprobieren (der Stoff sollte eng und angenehm anliegen), ggf. kürzen oder verlängern, Knoten straff ziehen und in der Schlaufe verstecken.

! Statt Jerseygarn (leicht & schnell aus alten T-shirts hergestellt) kann auch ein Gummiband genommen werden.

mund nasen maske

Fertig ist die Origami-Maske oder Mund-Nasen-Maske für den Einkauf oder andere Menschenansammlungen, die man nicht umgehen kann.

Die “Erfinderin” der Maske ist übrigens Brillenträgerin und keine Probleme mit dieser Version ohne Draht. Zumal durch die Falttechnik oben der Stoff auf die Nase und Wangen gedrückt wird.


Immer daran denken, diese Maske reduziert NICHT den Mindestabstand von 1,5 – 2m zu anderen Menschen!

Nach dem Tragen NICHT vorne auf den Stoff packen, sondern immer die Bändchen von den Ohren nehmen, zusammenklappen, reinigen und danach erst erneut verwenden.

Da in einigen Städten in Deutschland bereits eine Maskenpflicht existiert, ist diese Anleitung eine Möglichkeit zum Schutz. Selbst in Regionen, wo es keine Pflicht ist, sollte man eine Maske tragen!


2 thoughts on “|Nähen| “Mund-Nasen-Maske”

  1. Hallo,
    schon vor zwei Wochen habe meine (unsere) Masken nach deiner Vorlage genäht. Ich bin darauf gestoßen, weil man Mann sich ständig beschwert hat, wegen der Brillengläser die immer beschlagen. Bei ihm beschlagen die zwar immer noch, aber ich finde die sitzen richtig bequem und sind total einfach zu nähen.

    Liebe Grüße
    Rena

    1. Uih, das freut mich zu hören, dass die euch auch so gut gefallen + passen!

      Zu dem Beschlagen hab ich jetzt schon mehrfach einen Trick gehört bzw gesehn: Ein Stück Küchenkrepp oder Taschentuch leicht zusammenrollen und direkt auf die Nase unter den Mundschutz legen. Fängt wohl die Feuchtigkeit auf und ist in Japan (wo es ja deutlich mehr Luftfeuchtigkeit gibt.) ne beliebte Methode.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.