Grusel, der / Substantiv, maskulin / Empfindung des Gruselns, Angst” [Duden]

Heute gibt es gleich zwei Comics von mir, die ich einmal kurz vorstellen möchte. Ganz zeitgemäß und stimmungsvoll passend zum Halloweenmonat Oktober. Ob man mit beiden auch die schaurige Gruselstund erleben kann, verrate ich in den nächsten Zeilen. Wobei … es gibt guten und schlechten Grusel. Also haben wohl beide ihren Horror-Charme.

Die Trades habe ich auf Englisch gelesen. Da die Dialoge nicht allzu schwer zu lesen sind, kann man sich auch als ungeübte US-Comic-LeserIn daran versuchen. Notfalls helfen einem die Bilder weiter. Ein gewaltiger Vorteil bei Comics ;)

gruselstund ghosted

 

“Ghosted – Volume One – Haunted Heist”

Jackson T. Winters ist ein Meisterdieb, dem vor kurzem ein genialer Coup gelungen ist. Obwohl, eigentlich nicht. Sein komplettes Team wurde niedergemetzelt, der sichere Auftrag wurde zu einem Reinfall und nur er überlebt. Glück im Unglück, denn so hatte die Polizei einen Schuldigen und steckte ihn kurzerhand ins Gefängnis. Dort verweilt er allerdings nicht lange, denn er wird bei einem derben Ausbruch herausgeholt.

Dahinter steckt ein reicher Mann namens Markus Schrecken. Er hat von Winters Fähigkeiten gehört und will diese für seine Zwecke nutzen. Nachdem man die Bedingungen ausgefeilt hat, steht die Mission: Ein Geist soll aus der Geistervilla gefangen werden, damit Mister Schrecken diesen in seiner Sammlung ergänzen kann. Gibt nur zwei Haken: “lebendige” Geister brauchen ein Gefäß für den Transport und die Geister in der Vulla sind nicht gerade friedvoll gestimmt. Ganz im Gegenteil

Eckdaten (Anzeige)

148 Seiten
Dezember 2013 veröffentlicht bei Image Comics*
Trade 1 von 4 (#1-5)
komplett in Farbe
von Joshua Williamson (Writer) + Goran Sudzuka (Art)

Panini* brachte die Reihe 2014 auf den deutschen Markt

Ghosted enthält viele klassische Elemente des Grusels. Da wäre das Geisterhaus, die Geister selbst, ein Bösewicht und die “Guten” als Gegenpart. Der Comic ist leicht lesbar und hat den Flair von Oceans Eleven in einer Horror-Edition. Für mich ist es ein passender Comic zur Gruselstund auf der Couch, der aber zeitgleich nichts fürs schwache Gemüt ist. Denn unblutig geht es hier sicher nicht daher!


redlands

 

“Redlands – Volume One – Sisters by Blood”

Drei Frauen stürmen Redland, eine kleine Gemeinde in Florida. Wir schreiben zunächst das Jahr 1977. Alles mutet wie eine Hexenjagd an, nur in umgekehrter Form: Hier jagen die Hexen die Männer. Elendig verbrennen sie im Hexenfeuer. Aber der Standpunkt der drei Frauen ist damit eindeutig: Wir haben das Sagen, wir haben die Macht, wir treffen Entscheidungen. Dann gibt es einen Sprung in die Gegenwart. Die drei Frauen haben sich angepasst. Man geht seinem Alltag nach. Doch die Mächte schlafen nicht.

Zeitgleich haben sich die Ansprüche der Frauen verändert. Wo früher noch rasende Mordsucht tobte, scheinen die Gemüter besänftigt. Kompromisse wurden geschlossen und Kriegsbeile begraben. Scheinbar. Denn auch heute noch brodelt es unter der Oberfläche und die feurige Wut aus dem Jahr 1977 könnte jederzeit neu entfacht werden. Aber ob das auch jeder der Hexen will? Oder ob ihnen der Frieden nicht besser gefällt? Die ersten Glutnester sind jedenfalls schon sichtbar.

Eckdaten (Anzeige)

144 Seiten
April 2018 veröffentlicht bei Image Comics*
Trade 1 von 2 (#1-6)
komplett in Farbe
von Jordie Bellaire (Writer/Art) + Vanesa del Rey (Art)

Bisher ist der Comic nicht für den deutschen Markt angekündigt.

Optisch ist Redlands ein Wechselbad der Gefühle. Da hat man auf der einen Seite grandiose Zeichnen, ein stimmiges farbiges Flair, spürt bis in die Haarwurzel jegliche Emotionen und möchte sich das Zimmer damit tapezieren. Im nächsten Moment kommt so ein komisches Gekritzel daher, dass man vor Schreck fast das Heft fallen lässt. Horror mal anders. Inhaltlich konnte ich das Heft nicht ganz einordnen. Dafür müsste ich es noch einmal lesen. Zuvor hole ich mir noch das nächste PB, um es dann in einem Rutsch lesen zu können. Gruselstund mal anders.


halloween

2 thoughts on “|Comic| “Gruselstund im Doppelpack”

    1. Ich kann dir gerne Bilder via PN ma auf twitter schicken. Da auf dem US Markt es nicht gewünscht ist, dass man das Innenleben zeigt, hab ich hier nichts gepostet … ich versuch nachher ma “drüben” dran zu denken :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.