Süßigkeiten, Spielzeug, Tee, Parfüm, Getränke, Sexspielzeug – inzwischen gibt es fast alles, wenn man nach einem Adventskalender sucht. Aber was ist mit den klassichen Rätsel- und Wissens-Kalendern? Jeden Tag das eigene Gedächtnis etwas auffrischen, neues erfahren und dabei kleine Rätsel lösen?

Ich kenne diese Rätsel oder Aufgaben vor allem aus Tageskalendern. Kleine Abreisszettelchen. Jeden Tag erfährt man etwas neues, löst kleine Rätsel oder malt Bildchen aus. Als “klassischer” Adventskalender sind sie mir noch nicht unterkommen. “Der Mystery Adventskalender” hält 24 kleine Geschichten bereit. Seltsame Dinge, die irgendwo auf der Welt passiert sind. Wo man unheimliche Wesen und unerklärliche Phänomene erwartet, da es schlichtweg keine logische Erklärung gibt. Oder doch?

gewinnspiel adventskalender (4)

Auf der Rückseite bekommt man die Auflösung. Erfährt, ob die Geschichte erfunden oder auf einer wahren Begebenheit basiert. Wer hat jetzt auch die Stimme von Jonathan Frakes im Kopf? Das düstere Zimmer, wo er aus dem Dunkel auftaucht und die alles entscheidente Frage stellt: “Ist diese Geschichte wirklich so passiert oder haben wir sie frei erfunden?” Wer weiß, wer weiß…

Der Adventskalender soll überraschen, unterhalten und einem neue Dinge beibringen. Daher werde ich keine Beispielgeschichte daraus hier erzählen. Jeder Tag soll eine Überraschung bleiben. Nur so viel: Manche kannte ich tatsächlich schon. Irgendwann aufgeschnappt in einem Buch oder dem schwummrigen Mitternachtsprogramm. Andere hingegen konnten selbst mich überraschen.

gewinnspiel adventskalender

Kommen wir zu dem Gewinnspiel: Ich möchte von dir wissen, was dir bereits unheimliches passiert ist. Wenn du magst gerne mit Auflösung, ob es logisch erklärbar war oder einfach nur mystisch.

ACHTUNG! Bitte schickt mir NICHT einfach eure Adressen! Ich lösche diese sofort wieder. Ich frage nur den Gewinner bzw die Gewinnerin nach der Adresse!!!

Die Teilnahme ist möglich via Mail Betreff “Gewinnspiel Adventskalender” an readmorescarybooks@web.de und unter den jeweiligen Originalbeiträgen via Kommentar, auf dem Blog (hier), twitter* und instagram*. Jeder kann nur einmal teilnehmen. Also egal wo oder wie oft kommentiert wird, es zählt pro Person nur eine Antwort.

Teilnahmeschluss: 08.11.2020

Teilnahmeberechtigt: alle ab 18 Jahre, aus Deutschland, Österreich oder Schweiz

Es erfolgt keine Gewinnauszahlung. Für Verluste während des Versands wird nicht gehaftet. Keine der genannten Seiten steht in einem Zusammenhang zum Gewinnspiel. Die Adresse wird bei Gewinn erfragt und nur für dafür verwendet. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

gewinnspiel adventskalender

Wer jetzt Lust auf mehr bekommen hat, der sollte einen Blick auf die homepage raetsel-adventskalender.de* werfen. Neben diesem hier, gibt es noch weitere speziell für Krimis und sogar Sherlock Holmes! Wenn es jetzt noch einen zu Horror gibt, würde dieser SOFORT hier einziehen! Denn der riesengroße Vorteil der Adventskalender ist: Man kann sie theoretisch jedes Jahr erneut verwenden. Sie sind so gut verarbeitet, dass ein mehrfacher Gebrauch recht unbeschadet an ihnen vorbeigehen sollte. Nicht zu vergessen der praktische Standfuß!


erschienen im humculus Verlag* im August 2020

Vielen Dank für das Bereitstellen des Kalenders!

halloween

19 thoughts on “|Gewinnspiel| “Für Gruselfans”

  1. Mir ist noch nie etwas gruseliges passiert, aber ich habe vor einigen Jahren geträumt das meine Cousine gestorben wäre. Sie war noch jung und war derzeit gerade im Krankenhaus. Ich war nicht besonders eng mit ihr und wir hatten uns nur selten gesehen. Aber ich träumte in der Nacht von ihr das sie gestorben sei und so gegen 7 Uhr in der Früh rief mich meine Tante an und teilte mir mit das meine Cousine in der Nacht gestorben sei. Ich war wie von Blitz getroffen da ich gerade ein paar Stunden vorher davon geträumt hatte. Ich kann mir diese Sache einfach nicht erklären und es hatte mir irgendwie Angst gemacht.

  2. eher Mystisches erlebt — auf einer Rückreise mit einem kranken Freund im Auto kam ich in eine Wolkenbruch und wurde andauernd von einem fremden Fahrzeug verfolgt — hatte dann Kontakt zu meinem Vater aufgenommen ( mental ) — nach der Rückkehr erzählte mir mein Vater von einem Traum mit diesen Geschehnissen ………………

  3. Meine mutti ist vor kurzem plötzlich verstorben.
    Seitdem geht bei mir eine touch stehlampe unregelmäßig von allein an.dann denke ich mutti ist da und ich gruesse sie.
    Ich glaube auch fest daran.
    Lese auch gern buecher ueber solche Themen.

  4. Jemand aus meinem Bekanntenkreis wollte beruflich versetzt werden. Er hatte einen Vater, der kerngesund, immens sportlich und beweglich war. Es gab bei der Frima an, er müsse sich um seinen alten kranken Vater kümmern. Kurz darauf ist der Vater verstorben.

  5. als mein sohn noch sehr klein war, hatte er eine unsichtbare freundin. unsichtbar für mich, aber er konnte sie wahrscheinlich wirklich sehen. er war noch im babybett und als ich ihn schlafen legte, drehte er seinen kopf und sah direkt an mir vorbei, lachte und winkte etwas zu. und dann drehte er langsam seinen kopf in die richtung, als würde sich etwas neben ihn ins bettchen legen. ich hatte mich damals auch mit vielen leuten unterhalten, *es wäre ganz normal* sagten mir viele, deswegen gab ich darauf nicht viel, wenn er zu mir kam und meinte, anna ist wieder da.. anna möchte das ich nicht in den kindergarten gehe, anna möchte nicht dass ich das esse usw. es ging wirklich über jahre so. manchmal hörte ich ihn im zimmer kichern, als würde ihn jemand kitzeln.. als ich dann nachschaute, lag er aber schlafen im bett…. als wir aus der wohnung dann ausgezogen waren, war mein sohn 4 jahre alt und dann hörte es wirklich schlagartig auf.

  6. Bei uns ging im Flur immer wieder mal eine Schranktür unseres Schuhschranks auf. Wir haben monatelang gerätselt warum, da diese durch ein Magnetschloss eigentlich so fest sitzt, dass sie von alleine nicht aufgehen kann. Irgendwann haben wir dann den “Übeltäter” auf frischer Tat erwischt: es war unser Saugroboter, der die Tür aufgedrückt hat, wenn er abends in die Ladestation zurückfuhr und dadurch am Schrank hängenblieb, da die Ladestation direkt daneben ist und er Wegfindungsprobleme machmal hat. Und wir hatten schon Angst, dass es bei uns spukt :-)

  7. Mir ist bisher noch nichts Gruseliges passiert – aber ich habe mich als Kind immer schrecklich gefürchtet, wenn ich abends in den schlecht beleuchteten Keller (mit steiler Treppe und dunklen Ecken) gehen musste, um etwas zu holen.

  8. morgens lag bei mir oft die Decke auf der Couch anders (knüselig), mal war der Kühlschrank nicht richtig geschlossen. Tja, dann hatte ich mal eine Freundin zu Besuch und sie blieb über Nacht. Ergebnis: Sie meinte ich wäre geschlafwandelt, sie hätte mich angesprochen weil ich in der Küche gestanden hätte und wohl mir ein Brot schmieren wollte. Nur dass ich weder ein Messer, ein Brot noch Belag hatte.

  9. Wir haben einen kleinen, engen Schuppen, in dem wir unser Feuerholz stapeln. Ich bin abends im Dunkeln dort rein, hab mein Körbchen voll gemacht und wieder zurück ins Haus. Drinnen bemerkte ich einen dunklen Fleck auf meiner Schulter, drehte meinen Kopf und erblickte eine dicke SPINNE mit großem Körper und kurzen Beinen! Ich schrie und schlug um mich und sah gerade noch, wie sie unter den Wohnzimmerschrank lief…

  10. Mir ist nichts wirklich passiert, ausser vielleicht Geräusche zu hören wann ich alleine bin. Aber ich glaube an mystisches. Ich glaube da muss auch etwas sein, das wir nicht berühren koennen.

  11. Ich habe schon mal Geräusche gehört aus dem Keller. ALs ich dann unten war, war es eine Ratte, die an einem Rohr genagt hat. DAs war echt gruselig, vorallem weil es nachts war :)

  12. Mir persönlich ist noch nichts gruseliges passiert…allerdings habe ich X-Factor geliebt und auch daran geglaubt :) wow was für ein toller Gewinn, da würde ich ja nur noch Freudensprünge machen ❤ ein traum ❤ der hammer #danke für das tolle #gewinnspiel ich drücke gaaaannz fest die Daumen! ❤ BLEIBT GESUND und haltet durch in dieser schweren und ungewissen Zeit ❤ Liebste Grüße und einen schönen Sonntag ❤

  13. Vor einigen Jahren hat mich eine junge Frau mit meinem Vornamen gegrüßt. Mir kam sie überhaupt nicht bekannt vor und ich habe mir viele Tage den Kopf zerbrochen, wer sie sein könnte. Meine Mutter hatte sie zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls gesehen und wurde auch von ihr gegrüßt. Auch sie weiß bis heute nicht, wer diese Frau war. Ich finde es schon unheimlich, wenn mich jemand mit Namen kennt, ohne dass ich selber diese Person (er)kenne.

  14. In der letzten Zeit ist mir (leider oder zum Glück…da bin ich mir nicht ganz sicher ;-) nichts Gruseliges in Erinnerung geblieben, was ich mir nicht sofort erklären konnte.

    Als Kind habe ich mich immer vor den großen Bademänteln, die hinter der Badezimmertür hingen, gefürchtet, weil sie sich nach dem Öffnen der Tür immer noch ein wenig bewegten. Ich musste beim Betreten zuerst hinter die Tür schauen, um mich davon zu überzeugen, dass dort keiner steht…

    …und “Horror” war es, wenn ich nach den 6-wöchigen Sommerferien mal wieder gemerkt hatte, dass ich noch ein angebissenes Käsebrot von vor den Ferien in der Brotdose im Schulranzen vergessen hatte ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.