Ein Blick auf meinen Stapel ungelesener Bücher, der letzten Wochen.

Ich neige immer mehr zu der These, dass diese Aktion für einen Aufbau sorgt. Von Monat zu Monat werden es mehr Bücher und ich kann mich gar nicht erklären wieso. Ihr etwa? Diese Bücher schleichen sich nachts heimlich in meine Wohnung, suchen Unterschlupf >Nur für eine Nacht!< und bei Sonnenaufgang hängen sie immer noch im Regal herum. Haben es sich dort gemütlich gemacht und weigern sich strikt, das kuschelige Nest zu verlassen. Nett, wie ich nun mal bin, lasse ich sie dann verweilen.

Und nun hocken sie hier. Hinter mir. Hab sie im Nacken sitzen!

Währendessen steigt die Anzahl immer mehr. Im Schnitt sind es zehn Bücher mehr pro Monat. Hach, wenn ich da noch an die Zeit von vor zwei Jahren denke. Knapp 100 Bücher lümmelten sich hier herum. Es war genügend Platz für alle da. Und nu? Fast das dreifache hab ich inzwischen erreicht! Diese Schlawiner!

Aber eins muss ich den Mitbewohner lassen. Weder die Katzen, noch der Nymphie sind sich am beklagen. Die Patchwork-Family klappt also perfekt. Zudem fressen sie mir nicht die Haare vom Kopf. Noch ein Vorteil. Sie wollen es lediglich trocken und warm haben. Genau wie ich. Passt also perfekt. Diese Symbiose. Mal schauen, wie viele nächsten Monat mich besuchen kommen. Zum Glück ist dieser Termin noch VOR der Messe. Hehe.

Wer Zahlen möchte: Letzten Monat waren es 258 Bücher. Heute habe ich 269 gezählt. Ausgeschlossen alle Bücher, die ich aktuell am lesen bin.

Und bei euch so? Habt ihr auch neue Besucher bekommen? Oder sind sie abgehauen?

Zum Beitrag vom Januar > |Aktion| “SUBventur – Ein Blick hinter die Bücher” 01-18


Wer auch bei dieser Aktion mitmachen möchte, sollte hier einen Blick hineinwerfen: KeJa BlogBuch SUBventur

11 thoughts on “|Aktion| “SUBventur – Ein Blick hinter die Bücher” 02-18

  1. Ach je! Ist das schön! hihi Du kommst so langsam in meine Gefilde, finde ich auch nicht schlecht! Kann dich verstehen und finde auch, dass diese Mitbewohner ganz unkompliziert sind.
    Meine neue SuBventur steht auch noch an. Habe nun in ganz mühevoller Arbeit alle SuB-Bewohner in die Hand genommen, angeschaut und stumm mit ihnen verhandelt, ob bleiben oder gehen. An die 70 wollten gehen. Den Rest nehme ich nun auf und es gibt ganz, ganz bald die ganz, ganz aktuelle SuBventur! Bin schon seeehr gespannt auf die neue Zahl!

    GlG vom monerl

    1. Juhu, können wir uns zur Therapierunde treffen und plaudern, wie es unseren 300 Büchern heut so geht und wie wir mit dem “Stress” des Zusammenlebens zurecht kommen XD

      Großes Ausmisten ist aktuell nicht bei mir. Das hatte ich letztes Jahr radikal gemacht. Sind halt viele Reihenfortsetzungen auch dabei und die bleiben erstmal da :/

      Bin auf deine neue Zahl gespannt :D

  2. Hachja, ich kenne das “Problem” nur zu gut xD…Ich wollte meinen SuB dieses Jahr wenigsten ein bisschen abbauen, aber momentan ist es doch wieder mehr geworden…Es kommt einfach immer irgendwas dazwischen (z.B. Arbeitskollegen die umziehen und dann Ihre Bücher sehr günstig verkaufen…jaja die anderen sind natürlich Schuld ;D) . Ich hoffe, dass ich es noch iiiirgendwie schaffe etwas abzubauen in diesem Jahr….Oh Taschenbuchjagd bei Thalia xD….

    1. Natürlich sind die anderen Schuld! Wer denn sonst :D
      Ich hab den Abbau ja in den Hintergrund rücken lassen, mir ist inzwischen ein Wechsel bzw eine Bewegung des SUBs wichtiger. Nicht, dass da welche seit 10 Jahren stehen, einstauben und eh nie gelesen werden :P

  3. Also… ich stimme dir zu. Ich mache zwar nicht jeden Monat eine SuBventur, aber dennoch vermehren die sich mehr, als dass sie weniger werden. Hab mich schon gefragt, woran das liegt. :-D
    Wobei ich meine ganzen eBooks da gar nicht mitzähle. Ich fürchte, dann würde ich nichts anderes mehr machen, als eBooks zählen. :-D

    LG
    Tilly

    1. Die ebooks sind ganz geschickte Wesen. Verkriechen sich im world WIDE web :P
      So kann man sie nicht direkt sehen. Erst, wenn man zählt kommen sie hervor und buhlen um Aufmerksamkeit XD

  4. Huhu
    wie dein SuB wächst? Ups…Da kenne ich ja noch jemanden; -)
    Da sollte man als Vorbild vorausgehen und dann sowas, aber wer braucht schon Vorbilder.
    Und wir du sagst, so genügsam. Machen keinen Dreck, wollen kein Essen und Gassi muss man auch nicht gehen.
    Dein SuB wird schon noch schrumpfen – iiiiiirgendwann, vielleicht wenn du in Rente gehst. Das dauert dann noch ein bisschen, also vorsorgen ;-)
    Liebe Grüße und eine gute Woche für dich und deine Schlawiner
    Kerstin

    1. Rente? Ich? Oh, weh! Da hab ich meinen SUB ja noch eeeeeeewig hier herumlungern XD
      Gassi gehen … mh, das wär doch mal was. Die Blicke der Leute möcht ich sehen, wenn man mit 3-4 Büchern an der Leine, draußen spazieren geht. Allein die Vorstellung :P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.