#DangoMangaLesenacht

Lena halt mal wieder zum monatlichen Leseevent aufgerufen. Diesmal ist es statt einer Lesenacht, direkt ein Lesewochenende. Entsprechend habe ich ein paar mehr Manga/Comics eingeplant. Nicht alle sind auf dem Bild zu sehen, aber diese hier sollen mein fester Kern werden. Zudem nehmen wir am Samstag eine neue Podcast-Folge auf und bisher habe ich kein monatliches Highlight finden können … vielleicht ändert sich das ja jetzt :D

Freitag, 18.00h

Ich starte direkt mit einem Comic, der nicht auf dem Foto ist und schon viel zu lange auf mich wartet…

>> Fazit: wunderbarer Zeichenstil, schöne Momentaufnahmen, Mondlandschaften, es dürfte gerne mehr geredet werden, manchmal wirkte es stockend, als ob Sprechblasen fehlen würden

Freitag, 20.40h

Zwischenzeitlich habe ich noch zu diesen beiden Manga gegriffen, die übrigens mit ihrem “rauen” Cover sehr gut in der Hand liegen <3

>> Fazit: interessante und wunderbare Herangehensweise an das Thema Homosexualität von verschiedenen Seiten. Schließlich ist eine gleichgeschlechtliche Ehe in Japan bisher nicht erlaubt bzw nicht anerkannt und generell das Thema nicht allgegenwärtig. Gefällt mir, ich bleibe am Ball!

Samstag, 9.15h

Gleich starten wir mit der Aufnahme für die nächste Comicklatsch-Folge und vorher will ich hier noch fix ein Update posten:

“Abe Sada” (2) gestern abend noch gelesen. Deutlich mehr Sex und Gewalt, entsprechend mehr Zensur, was komisch wirkt, da man seitenweise “nur” weiße Flecken sieht. Die Reihe ist damit abgeschlossen. Sie ist nicht perfekt, aber ich find es gut, dass über die Frau Abe Sada gesprochen wird. Eine Impulsgeberin für eine Wende im japanischen Frauenbild.

Ich stöbere bereits in “Reaktor 1F” (3), werd es aber vor der Aufnahme nicht beenden können, Fazit kommt also später :D

Samstag, 22.30h

Ich hatte theoretisch geplant eher ein Update zu posten, aber ich hab dann doch einige andere Dinge gemacht, sodass ich erst jetzt zum lesen kam.

Reaktor 1F (3) – ein gelungener Abschluss. Mochte wieder den Mix von normalen Alltag als Arbeiter und dem neuen Job als Mangaka. Nachdem ich dank der Serie Chernobyl das Thema Strahlen & seine Auswirkungen nochmal aufgefrischt hatte, habe ich den Manga anders und bedrückender wahr genommen und war über die Leichtigkeit, wie mit der Strahlung umgegangen wird einfach nur verblüfft. (stellt euch ein Kopfschütteln während des Lesens vor)

Chobits (2+3+4) – Auffrischung nach – öh, über 15 Jahren, Gott, fühl ich mich jetzt alt … und ich muss dringend noch die restlichen Bände irgendwo besorgen. Mag die Serie und den damaligen Zeichenstil von Clamp und meine Fresse, sind die emotional in der Serie XD

Sonntag, 16.30h

Es wird mal wieder Zeit für ein Update! Habe schon ein wenig was weggelesen und mal schaun ob es noch mehr wird oder ich mich eher meinen Büchern widme :P

[ku] (4) – Band 3 hatte ich doch schon gelesen und versehentlich auf dem falschen Stapel gelandet. Die Serie ist damit abgeschlossen. Ist jetzt keine super perfekte Reihe, aber sie ist bunt, unterhaltsam und wunderbar für kurze Abstecher zu absurden-Monstern-und-die-Welt-geht-unter-Szenarien geeignet ;)

“Dead dead Demons Dededede Destruction” (7) – Gott, ich will weiterlesen! Was ist da wieder für ein verdammt fieses Ende! Und ja, ich werde zum Schluss die Reihe wohl nochmal lesen, um das zu entdecken, was ich jetzt alles übersehen/überlesen habe.

“Aposimz” (3) – Ich mag die Reihe und das ist wieder ein guter Band gewesen, mit viel Entwicklung und ebenfalls einem gemeinen Ende … Zum Glück geht die Reihe hier schneller voran in Deutschland :3

Manga Lesenacht

Update (2)

“Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß” (1+2) – zauberhafte Umsetzung als Manga! Kannte bereits das Buch und war von dem recht angetan, zumal ich das Genre nicht so oft lese. Jiro Taniguchi hat eine gelungene Adaption abgeliefert, die die Stimmung des Buches perfekt an den Leser bringt!

Manga Lesenacht

Montagmorgen – Update

Ich habe tatsächlich nichts weiter gelesen und stattdessen mein eines Buch beendet. Da ich auch nicht zum abschließendem Stöbern gekommen bin, hole ich das heute nachmittag noch nach und beantworte die Fragen der Fragerunde :)


Fragerunde

1) Wie viele Mangabände hast du insgesamt gelesen? 13
2) Welcher Manga(band) hat dir am besten gefallen? Der Mann meines Bruders (beide)
3) Hat dich ein Manga enttäuscht? (keiner, zum Glück)
4) Heutige Lieblingsszene? Wenn Yaichi im Bad steht, sich was anzieht, weil ja der Mann seines Bruders ihn nicht mit so viel Haut sehen sollte (Anreize), und seine Tochter lautstark verkündet “Papa! Sonst hast du doch auch nicht so viel an! Muss ihn immer schimpfen, dass er nicht so nackt durch die Wohnung rennt!” (sinngemäß) :P
5) Das schönste/ interessanteste Cover, das du bei jemandem gesehen hast? kein besonderes aufgefallen
6) Hast du einen neuen Manga bei einem anderem Teilnehmer entdeckt? Leider nein :(

21 thoughts on “|Aktion| “Manga-Comic-Lesetage” 07-19

      1. Ja da ist sogar wirklich was dazu gekommen, was ich kenne und zwar “Chobbits”.
        Ich mochte die Reihe sehr. Die Reihe ist echt sehr emotional, aber auch total schön. :)

  1. Huhu Kaisu,

    ich kenne leider auch keinen deiner Manga. XD
    “Der Mann meines Bruders” ist mir aber schon aufgefallen. Vom Thema her finde ich das richtig interessant, aber mir gefällt der Zeichenstil nicht. :’D Das ist bei mir dann eigentlich immer ein k.o. Kriterium. >.>

    Viel Spaß beim Lesen!
    Alica

    1. Verstehe ich absolut, deine Kritik an einem Zeichenstil, den man nicht mag. Geht mir genauso. Deshalb bin ich hier auch etwas herumgetänzelt, habe mich aber letztlich für den Manga entschieden und bisher nicht bereut :D

  2. Reakter 1F habe ich mir gerade alle drei Bände bestellt, ich bin ja Tschernobyl vernarrt und fasziniert von dem Thema (klingt falsch, ich hoffe, du verstehst, was ich meine) und ja … bin schon sehr darauf gespannt =)

    Den Manga mit der gleichgeschlechtlichen Ehe finde ich ebenfalls sehr interessant, vor allem im Hinblick darauf, dass es in Japan (noch (hoffentlich)) nicht erlaubt ist!

    Sommerliche Grüße
    Vivka

    1. Nein, das klingt absolut nicht komisch!
      Ich mag so Tatsachenberichte in Mangaform sehr gerne und die Reaktor F Reihe ist wirklich gut!

      Hatte gelesen, dass man wohl ein Gesetz eingebracht hat zu der Thematik, aber es wohl nicht besprochen wird :(
      Also theoretisch darf man heiraten, es wird halt nicht anerkannt.

      1. Gesetz? Nein. Solange Shinzo Abe und sein Klüngel im Amt bleiben, wird sich da rechtlich nichts tun. Allerhöchstens wird man die gleichgeschlechtliche Ehe als eine gültige Form der Lebenspartnerschaft anerkennen, wird wohl neuerdings auch heute gemacht, allerdings nur auf Kommunalebene und auch nur vereinzelt (2015 in Shibuya als erste Kommune: https://www.theguardian.com/world/2015/mar/31/tokyos-shibuya-ward-same-sex-marriage).

        Geklagt wird allerdings: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/kampf-fuer-gleichgeschlechtliche-ehen-in-japan-16041425.html

        Weiterführende Literatur, wenn auch nicht ganz so gut: https://www.comixology.eu/I-Married-My-Best-Friend-to-Shut-My-Parents-Up/digital-comic/771336

      2. Aber es sollte aufgenommen werden!
        Ob es nun ein Gesetz war oder nur ein Entwurf. Allerdings wurde in dem Artikel direkt gesagt, dass man bei der aktuellen Besetzung nicht damit rechnet, dass es besprochen wird. Was ja mit deiner Info übereinstimmt.

      3. Ich muss irgendwann mal meine Sammlung auf dem Blog zeigen oder so xD Hab auch schon das nächste Tschernobyl-Buch zugesagt bekommen, was im November erscheinen wird und auf Reakter 1F bin ich mega gespannt, gibt es dann am nächsten Lesewochenende ^^

        Das ist total schade und ich hoffe, da wird sich noch etwas daran ändern!

      4. Es kommt ein neues Tschernobyl Buch?! :D Also ganz neu oder eine Fortsetzung?
        Und ja, her mit der Sammlung! Suche immer nach neuen Vorschlägen :3

      5. Nein, nicht zur Serie, allegmein zum Thema ^^”

        Huh ok … hm die Frage ist, was du lesen möchtest? Manga/Bücher? Schicksale, Fakten, in fiktive Geschichten eingebunden?

      6. Oh, vielen Dank für den Link!
        Hab nur kurz mal reingeschaut, ein Update wäre toll :3

        Ich mag Manga, wo solche Falle verarbeitet werden. Gibt es leider in Deutschland noch nicht so viele.
        Bei Büchern schau ich auch gelegentlich, da muss mich aber wirklich das Thema interessieren und Tschernobyl ist z.B. so eins :)

      7. Ich werde mal nen neues Post dazu planen =) Und ja Manga sind sehr selten mit diesem Thema, aber auch da habe ich bereits einige gefunden, auch zB zu Hiroshima und so, aber mehr dann im Post =)

        Und schön, dass du Chobits wieder liest <3

  3. Huhu,

    warum wurde “Abe Sada” denn so zensiert? :O Das muss ja echt merkwürdig aussehen.

    Von der Serie “Chernobyl” habe ich vor Kurzem erst gehört und will sie mir auch unbedingt mal ansehen. :D Aber ich glaube, auf Netflix läuft die gar nicht, oder? :O Den 1. Band von “Reaktor 1F” hab ich auch mal gelesen, da könnte ich eigentlich auch mal weiter lesen… Finde das Thema sehr spannend!

    “Chobits” habe ich auch gerade erst den Re-Read begonnen gehabt. :) Die Reihe ist echt knuffig, aber macht stellenweise auch nachdenklich.

    LG Alica

    1. “warum wurde “Abe Sada” denn so zensiert?”
      Japanisches Jugendschutzgesetz und so. Geschlechtsteile dürfen in einem öffentlichen Medium (Film, Fernsehen, Zeitschriften, Bücher, Comics, Videospiele, Plakatwerbung, Theater, Versandhauskataloge) nicht gezeigt werden (Ausnahme: Lehrmaterial).

    2. Chernobyl ist eine Sky-Serie.
      Da die dort nur zeitlich begrenzt läuft (oder schon ausgelaufen ist?) Denke ich mal, dass man sie bald auch noch woanders bekommt (nein, nicht netflix :P)

      Chobits behandelt ein sehr ernstes Thema, das kann man ncht abstreiten. Es ist auch eher traurig und nicht quietsche-fröhlich. Aber ich mag die Reihe :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.