Kurz & Knackig kommentiert

Inhalt:

“Kim White – hübsch, reich, beliebte Cheerleaderin – führt ein Traumleben. Doch Kim hasst einfach alles daran.
Sex, sagen ihre Freundinnen, verändert alles. Also entscheidet sie sich für den Verlust ihrer Jungfräulichkeit und verführt ihren Lehrer.
Allerdings findet Kim die Möglichkeit, durch das Liebesspiel Menschen zu zerstören, viel interessanter. So ruiniert sie begeistert das Leben des verheirateten Familienvaters und stürzt sich in einen Strudel aus Sadismus und unvorstellbarer Gewalt, immer auf der Suche nach neuen Opfern, die sie demütigen und zerstören kann. (Verlagsseite)”

Mein Leseeindruck:

Ich habe fiese und morbide Sexpraktiken erwartet. Eine unschuldig wirkende junge Frau, die sich plötzlich wandelt und neue Interessen bekundet. Genau das hat mir das Buch geboten. In extrem.

  • High School, das Leben ist schön, ich bin hübsch & beliebt und Jungfrau
  • Kim möchte Sex, aber nicht mit Gleichgesinnten, das ist fad & langweilig
  • sie entdeckt Pornvideos für sich, mitsamt Bondage & Snuff
  • [DIY] How to use youporn!
  • jeder fängt klein an: Zuerst Mobbing!
  • Zerstören von Existenzen, Menschen abhängig machen, Unschuldslamm spielen
  • Psychospielchen deluxe
  • dann kommt der ultimative Kick
  • Kim empfindet Lust & will mehr
  • der Wahnsinn übernimmt die Kontrolle
  • Charaktere: nachvollziehbar, glaubwürdig
  • Spannung: thematisch passend vorhanden
  • Gewalt: extrem, vor allem im 2ten Part
  • Schreibstil: flüssig & harmonisch

Die Abschlussworte:

Kim ist ein Biest. Ein Biest, mit dem man anfangs sogar etwas Mitleid hat. Allerdings legt sich das recht rasant und man kann ihre Handlungen nur noch mit großen Augen beobachten. Junge, dat Mädel entdeckt eine Seite an sich. Da möchte man sie auf gar keinen Fall mehr als Freundin haben. Nicht mal mehr im eigenen Umfeld!

Ich fand das Buch unterhaltsam. Von der ersten Hälfte, wo es ruhiger zugeht und Kim sich eher in makaberen Psychospielchen übt, bis hin zur zweiten Hälfte, wo ordentlich Blut spritzt und kein Knochen auf dem anderen bleibt. Eklig fand ich es erstaunlicherweise nicht, eher grausam und brutal. Das i-Tüpfelchen war das Ende. Ein gelungener Abschluss, passend zur Story.

>> Für Festa-Extrem-Leser ein Must-Read! Alle anderen sollten ein Blick wagen.


Anzeige

Genre: Crime hardcore / VÖ: Juni ’19 / Verlag: Festa / Region: Amerika / Serie: Einzelband

erhältlich bei: nur direkt über den Verlag

weitere Kritiken: auf der Verlagsseite*