#AllHallowsReadGermany mit Gewinnspiel

Halloween ist die Spielwiese, auf der ich mich das ganze Jahr aufhalten könnte. Okay, größtenteils sorge ich dafür, dass ich mich auf dieser mörderischen, blutigen Wiese jederzeit befinde. Doch an DEM Feiertag schlechthin, wird es natürlich zelebriert und was wäre ein Fest ohne Geschenke? Daher hat sich Tanja* etwas ganz feines einfallen lassen und zum zweiten Mal einen besonderen “All Hallows Read” ins Leben gerufen. Zu gewinnen gibt es ordentlich Buchstoff! Was ihr dafür machen müsst? Alle Beiträge der Aktion lesen und das Lösungswort zusenden! Alle weiteren Infos findet ihr am Ende des Beitrages. Jetzt wird es erst einmal böse makaber *händereib*

halloween

_Um was geht es?

Michael ist ein fürsorglicher Familienvater und Ehemann. Er hat ein eigenes Unternehmen, bringt genügend Geld ein und kann somit gut für die Zukunft der Kinder und Familie vorsorgen. Das Liebesleben ist ebenfalls in bester Ordnung. Die Kids sind zeitweise etwas aufmüpfig, aber das dürfen sie in der Pubertät. Eine Bilderbuchfamilie, die nicht aus der Reihe tanzt und sich brav in das System einfügt. Exakt das braucht Michael. Die Ordnung, die Ruhe, das Gleichgewicht und die Unauffälligkeit. Schließlich darf sein makaberes Hobby nicht ans Tageslicht kommen. Mörder uns zeitglich Leichenkünstler haben nicht unbedingt ein sonderlich hohes Ansehen in der Gesellschaft. Im Darknet schon.

Damit die Sache perfekt wird, ist Michael Bestatter. Wie praktisch! Somit kann er Frauen entführen, ermorden, zersäbeln, zerhacken, zerschneiden, zusammennähen, zur Schau stellen und danach alles in dre Verbrennungsanlage entsorgen. Ein Hoch auf gefälschte Unterlagen. Die Urne mit dem Überresten gibts gratis als Trophäe dazu. Gleichzeitig verdient er mit dieser morbiden Lust eine Menge Kohle. Was wünscht man sich mehr von so einem netten Nebenverdienst? Nun, dass es niemals aufgedeckt wird. Doch genau das könnte ihm jetzt passieren.

“Ich setzte das Skalpell an ihrem Haaransatz an, drückte an und zog es über die komplette Breite der Stirn. Der Blutverdünner wirkte, das Leben floss in Bächen aus dem Schnitt.” (S.81)

_Ein rundes Leseerlebnis?

Dafür gibt es ein ganz klares: Ja! Von der ersten Zeile an, hatte mich die Autorin in ihren Bann gezogen. Nicht nur, dass sie einen Hauptcharakter erschaffen hat, der einem sofort sympathisch ist in seiner Denkweise (gut, nicht bei jedem Aspekt, aber bei recht vielen Ansichten) und zudem an den bösen Bruder von Dexter erinnert. Sie hat auch einen äußerst angenehmen Schreibstil. Man fliegt geradezu durch die Seiten, stolpert über keine komische Satzkonstruktionen und kann sich alles perfekt im Kopfkino vorstellen.

Als besonderes Goodie gibt es in der Geschichte noch eine Geschichte. Dank der fies- eh, perfekt gesetzten Szenenwechsel, sorgt dies für noch mehr Spannung. Zumal man ständig zwischen Michael und einem Privatermittler hin und her wechselt.

_Halloween-Check:

Horror? wo fängt Horror an, wo hört er auf? gemixt mit Thrill
Spannung? deutlich vorhanden
Medical-/Asylum? Bestatter, klinische Bedingungen, passt
Blood & Splatter? Blood! Oh, ja!
Trigger? Mord, Leichenschändung

_Wer sollte das Buch lesen?

Keine zartbesaiteten LeserInnen. Und das ist kein Scherz! Das Buch hat nicht umsonst seitens des Verlages eine Warnung auf dem Buchrücken und noch einmal vor dem Beginn der eigentlichen Geschichte. Es werden explizit Verstümmelungen von Menschen beschrieben. Ebenso die Gier nach krankhaften Praktiken an Leichen.

Wer den Redrum Verlag kennt und Festa Extrem am verschlingen ist, der sollte hier auf jeden Fall zugreifen! Lasst euch dieses Buch nicht durch die Lappen gehen! Perfekte Lektüre zu Halloween und zu jeder anderen Zeit.


Anzeige

Verlag: Redrum Verlag / Seiten: 530 / VÖ: Mai 2018 / Serie: Einzelband

Der Beitrag ist Teil eines Gewinnspiels, welches von Tanja Karmann veranstalt wird. Alle weiteren Beiträge findet ihr hier* gelistet. Ebenso die Gewinnspielbedingungen*. Der Vorgänger-Beitrag wurde von Robert Corvus* verfasst.