! Dieser Beitrag kann Spoiler enthalten !

Inhalt:

Val taumelt von einem sexuellen Abenteuer zum nächsten, von SM-Club zu SM-Club. Unbewusst ist sie auf der Suche nach emotionaler Nähe, doch sobald es »ernst« wird, macht sie sich aus dem Staub.
Als Val von der sagenhaften ›City‹ erfährt, eine Hölle der Ausschweifungen und Ekstasen, ist sie besessen davon, diesen Ort zu finden.
Doch sie weiß nicht, dass ihr ein psychopathischer Ex-Lover auf der Spur ist, der ebenfalls einer Besessenheit folgt: Val zu finden und möglichst langsam zu Tode zu foltern … (Verlagsseite)

Leseabschnitte:

(1) Beginn bis Seite 123
(2) Seite 124 bis 251
(3) Seite 252 bis Ende

Mitlesende:

Andrea (leseblick) + Ich

Anzeige

Eckdaten:

VÖ: 10.2019
Seiten: 432
Verlag: Festa extrem* (ab 18 Jahre)

13 thoughts on “|Leserunde| “Die Geborgenheit der Stadt”

    1. Ich hab den Prolog nur überflogen, nachdem ich merkte, dass die Details aus dem Buch erwähnt.

      Der Einstieg danach… also fast hätte ich das Buch zugeklappt. Smaraggrüne und glitzernde besprenkelte Iris. Gott, was hier alles übertrieben beschrieben wurde *kotz* Dann aber, mit einem Schlag hört das ja auf und es geht endlich über zur Handlung. Bisher find ich die gar nicht so langweilig, aber man könnte mal in die Pötte kommen. Zudem fand ich es bisher nicht sonderlich “extrem”. Die harten Momente haben mich jetzt nicht hinterm Ofen hervorgeholt und das Geschlachte wurde jetzt auch nicht wirklich im detail beschrieben.

      Hattest du auch von den negativen Kritiken gehört? Deshalb bin ich bisher leicht positiv überrascht, da es bisher nicht sooooo schlecht ist, sofern denn jetzt endlich ma was passiert @__@

      1. Den Prolog fand ich erst verwirrend, als Val dann aber im Verlauf auf ihre Mutter kam, echt gut!

        Das übertriebene Beschreiben stört mich ja immer weniger. Ich war nur Baff bei Mister ich hab nen Penis und ne Vagina. Das ist mir immer zu viel. Er hätte nen interessanten, geheimnisvollen Mann abgegeben, welcher sie zur City führt.

        Ich mag ihren Freigeist. Sex und Reisen. Wenn das Leben nur so einfach wäre.

        Interessant fand ich es, dass wir uns im HH wiederfinden, damit habe ich ja gar nicht gerechnet.
        Ob die Vergangenheit hier weiter ne Rolle spielen wird?
        Die schlechten Kritiken habe ich nur anhand von Sternebewertungen verinnerlicht. Gelesen habe ich noch keine. Bin bisher aber auch nicht gewillt, dass Buch wegzulegen. Schauen wir mal was kommt.
        Geht bei mir gleich weiter.

      2. Sry, meinte das Vorwort nicht den Prolog!
        :D

        Die glitzernden Beschreibungen kamen ja im Zusammenhang mit Geschlechtsteilen bzw Organen… das war mir n bissl too much an Glitzer. ich les dann gleich auch weiter, wollte nicht wiedre davonrennen :P

      3. Ich habe zum ersten Abschnitt noch was vergessen.
        Und zwar bin ich ein absoluter Gegner von Menschen auf dem Cover, bei denen man sich die Prota vorstellt und dann hat diese im Buch auf einmal lange schwarze Haare :/

    1. Heureka, man ist endlich in der Stadt! Diese Spielchen mit Majid waren ja recht unterhaltsam. Mochte den Transvestit irgendwie auf seine verschrobene Art und Weise :D Ob wir ihn noch mal sehen werden?
      Aber der Ex von Val… also eigentlich mag ich ja so “Schlächter” aber hier… hab irgendwie das Gfeühl immer wenn volle Fahrt genommen wird, kommt ein Szenenwechsel und alles flaut wieder ab. Das ist ein bissl schade :(

      Ich les wohl jetzt direkt weiter, da ich doch wissen will, was in dieser Stadt noch passiert, ob jeder seine gerechte Strafe erhält :D

      1. Ich bin auch in der City angekommen.
        Was ein Weibsvolk. Habe mir auf den letzten Seiten die ganze Zeit versucht, den verkohlten Arthur vorzustellen…ist nicht gelungen!

        Majid sehen wir bestimmt wieder. Da die grüne Flamme uns nun in die City gebracht hat, wird er da bestimmt auch irgendwo rumgeistern.

        Ich habe beim Lesen ein wenig auf das Extreme geachtet. Hmm.. da haben wir schon andere Sachen gelesen. Den ersten Abschnitt hätte ich fast in die Dark Romance Rubrik bei Festa gesteckt.
        Ich brauche nun eine kleine Kaffeepause. So viele Seiten ist mein Köpfchen nicht mehr gewohnt. Später gehts dann weiter. Du schaffst es heute bestimmt noch, ich bin mir noch nicht so sicher :D

      2. Ich habe Arthur auch nur vor Augen, weil ich so eine Figur mal in einer Serie gesehn hab. Kennst Luzifer? Da ist er auch manchma verkohlt zu sehen, SO seh ich Arthur vor mir. Auf das Extreme geh ich gleich im letzten Abschnitt nochmal ein.

    1. Ich habe fertig!
      Muahaha!
      Nun … also ich find ja die Idee mit der Stadt und den Flammen, als Tor, echt genial gemacht. Da war ich voll bei der Autorin und ihrer Idee. Aber dass sie ins Horror Romatic gesteckt wird. Sobald irgendwie mal ne gute Szene aufkommt, wird sie im Keim erstickt, weil sich plötzlich alle lieb haben (siehe Rema) oder ein kommt ein Szenenwechsel zum erschlafften verkohlten Arthur.
      Da steckte teilweise soooo viel Potenzial drin und es wurde in meinen Augen nicht ausgeschöpft. Bin daher auch ein wenig enttäuscht, da ich bei festa extrem mehr erwarte. Klar gibt es Sex und fiese Szenen, aber sie haben mich nicht berührt. :(
      Im Keller da unten wurde es mal kurz interessant und dann wieder “oh, doch nicht erstochen, doch kein Fleisch, kein Gemetzel” gnaaaaah!
      Da ich doch irgendie unterhalten wurde, fand ich es nicht ganz so schlecht, aber ich war halt enttäuscht (vor allem das Ende dann -.-)

      @Cover
      Hatte das zum Glück gar nicht mehr vor Augen und ja, es passt nicht im geringsten …

      1. Habs doch noch geschafft.
        Ich muss sagen, dass ich den ersten Teil des Buches besser fand, als den zweiten. Die City konnte mich nicht begeistern. Die Autorin hat sich was gedacht, ist bei mir aber nicht wirklich angekommen. Mit den Flammen als Tor. Nun ja…

        Ich hätte die City als sadistenstadt tatsächlich besser gefunden. Freakige Begegnungen, viel Sex und Blut. Von dem angekündigten SM vom KT habe ich zum Beispiel gar nichts gemerkt.

        Ich werde mich wohl auch bei 3 Sternen einpendeln, wie einige andere Rezensionen. Da die Woche 3 Reziexemplare eingegangen sind und die erstmal vorgehen… Wie stehst Ende Februar zu trackers 3? Oder kannst so lang nicht mehr warten?

      2. auf Goodreads sinds bei mir auch 3 Sterne geworden, zu viel Potenzial nicht ausgeschöpft, wie du schon sagst: diese fremde Stadt hätte böser und fieser sein sollen, ein echter
        Konter zur realen Welt!

        Bleib ma bei Ende Februar, bin aktuell voll ausgeschöpft mit Büchern und hab den dritten Band ja auch noch nicht hier :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.