Eines meiner Projekte für dieses Jahr ist es, mindestens einmal im Monat draußen eine Runde zu drehen und zu fotografieren. Da es letzte Nacht zum ersten Mal fotogen hier am Rhein geschneit hat, fiel es mir äußerst leicht, eine Runde im Schnee zu drehen.

Etwas über zwei Stunden war ich unterwegs. Knapp 10,5 Kilometer hab ich dabei abgelaufen. Begegnet bin ich in der ersten Stunde 2 Menschen. Ansonsten nur Vögeln, einem Hasen und dem Wind.

Da ich bei der ABC-Aktion mitmache, die von wortman* ausgeht, habe ich geschaut, was thematisch hineinpasst. Kaum hatte ich die erste Bank gesichtet, stand das Wort mit A für mich fest: Ausruhen.

[Ziel der Aktion ist es passend zum Alphabet einen Buchstaben fotografisch darzustellen. Aktuell ist es das A, gefolgt vom B, C, D und so weiter. Alle 2 Wochen geht es weiter. Startschuss war der 10.Januar 2020.]

Genug geredet, hier folgt die kleine Auswahl. Thematisch sortiert:

Ausruhen
Schnee 2020
Schnee 2020
Schnee 2020
Schnee 2020

Ich habe deutlich mehr Fotos gemacht. Vor allem von Tierspuren im Schnee. Die lade ich vielleicht ein andermal hoch. Da das Wetter nicht äußerst fotogen war, matt, grau, Nieselregen … muss ich mal schauen, was ich aus den Abdrücken so zaubern kann.


Wer mehr aus der Bilder-Reihe sehen möchte: Im November war ich bereits im Frost unterwegs und habe ebenfalls einige Fotos gemacht. *klick*


11 thoughts on “|Fotografie| “Unterwegs im Schnee”

  1. Auch wenn die Sonne nicht geschienen hat, sind wirklich schöne und stimmungsvolle Fotos entstanden. Besonders das letzte mit dem Zaun mit der Schneekappe finde ich super.
    Liebe Grüße
    Gabi

  2. Schöne Fotos! Ich hab gestern auch einen winterlichen Foto-Spaziergang gemacht, wenn wir hier im Ruhrgebiet schon mal für ein paar Stunden Schnee haben muss man das natürlich auch ausnutzen :D

    Bei uns war es leider nicht ganz so leer, da die Halden hier in der Region dann ja auch direkt zum Rodeln einladen und viele Familien ebenfalls unterwegs waren, trotzdem war es abseits davon wirklich schön – allerdings hat der ganze Zauber auch wirklich nur kurz angehalten, denn nach der Hälfte des morgendlichen Spaziergangs fing es dann auch schon an zu regnen…

    Ich muss auch mal schauen was ich aus meinen Fotos rausholen kann, bei Weiß in Grau ist ja immer ein bisschen Bearbeitung fällig, um vorzeigbare Ergebnisse zu bekommen :D

    1. Ich hatte mir den Wecker gestellt, da der Weg über die Felder bei Gassigängern äußerst beliebt ist. Mein Glück… neben dem Nieselregen, der den Schnee kaputt machte, waren auf dem Rückweg auch nicht mehr so viele Fotos zu machen :(

      Die Spuren im Schnee sollten eigtl das Motto des Beitrags werden, aber da muss ich noch n bissl mehr bearbeiten :P
      Ohne Sonne muss man da leider noch was fummeln.
      Zeig dann mal deine Bilder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.