Unterwegs mit der Kamera.

Wenn die tiefhängenden Wolken über den Feldern schweben und somit die Luftfeuchtigkeit steigt, dann bekommt man diesen wundervollen Effekt, dass die Welt wie mit Puderzucker gestäubt ausschaut. Alles unter der Bedingung, dass die Temperaturen in den Minusbereich gehen. Aber Eile ist geboten. Sobald die ersten Sonnenstrahlen auf die feine Kristallwelt treffen, droht diese innerhalb von Sekunden einzustürzen. Und so war ich heute fast zu spät, denn große Teile dieser Glitzerwelt waren bereits eingestürzt. Zum Glück konnte ich noch ein paar Momente einfangen.

Es sind die kleinen Dinge, die mich magisch anziehen. Die winzigen Blüten, Früchte, Halme, Zweige … ganz nah am Boden oder auf Augenhöhe. Aufmerksam den Blick nach recht und links werfen und auf die Details achten, so kann man sie finden. Oder man steht einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort und kann einen verschleierten Sonnenuntergang fotografieren.

Willkommen in meiner Welt der Fotografie. Mit einem Klick auf das erste Bild öffnet sich eine kleiner Slideshow.


8 thoughts on “|Fotografie| “Frost im November”

  1. Hallo Christin,
    die schöne Seite des November hast Du richtig klasse eingefangen! Die stille Stimmung der Fotos gefällt mir sehr gut. Mein Lieblingsfoto ist unten links das Foto mit den braunen Blättern mit Frost drauf.
    Liebe Grüße
    Gabi

    1. Die Blätter sind von einem Holunderbaumfeld. Da zieht es mich immer irgendwie magisch hin XD
      “Leider” waren alle Früchte abgerntet. Der Frost daran hätte sicher auch gut ausgesehen :3

      und Danke <3

  2. So wunderschöööön!!! Noch mehr solcher Bilder und Einladungen zur Met-Verkostung und ich werde irgendwann mit einem Umzugswagen vor Deiner Tür stehen. Sag’ dann nicht, ich hätte Dich nicht gewarnt!!
    Welche Kamera benutzt Du eigentlich?

      1. Die Kamera musste ich gleich googlen. Immerhin kann ich nicht ewig mit dem Handy herumfotographieren. Stolzer Preis, aber Canon ist ja immerhin eine gute Marke. Und was es zu der alles noch an Extras gibt *grübel..stöber*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.