Leseempfehlungen für die kalte Jahreszeit

Damit es auch so richtig in der warmen Stube bibbert, gibt es heute ein paar Lesetipps für den Winter von mir. Wenn du gerne passend zur Jahreszeit, gerne im Schnee herumstapfst, warmen Atem in deine Hände pustest, um sie zu wärmen und den eiskalten Wind in deinem Gesicht spüren möchtest: Et Voila! Dann bist du hier genau richtig!

Eigentlich sollte man nur einen Buchtipp geben, ich habe mich schon schwer getan eine Top 3 zu erstellen. Deshalb sind es fünf Bücher geworden. Alles Einzelbände – keine Serien – sonst wäre diese Liste deutlich länger geworden. Wenn ich da nur an Bernhard Minier oder Tom Rob Smith denke. Ach, und unten in der russischen Metro ist es auch ständig kalt und man friert sich den Arsch ab… zurück zu den Empfehlungen!

winter, lesetipps

Schwarzer Winter  Auf nach Lappland ins 17.Jahrhundert, wo eine Familie einen Neustart wagen möchte und sich auf den Winter vorbereitet. Doch dann wird die Leiche des Nachbarn gefunden und alles gerät aus den Fugen. [Kritik]

Schneestille Hier befinden wir uns in den französischen Pyrenäen. Ein Lawinenabgang sorgt dafür, dass ein Ehepaar ganz allein in einem Hotel Zuflucht findet. Doch sie scheinen nicht allein zu sein. [Kritik]

Winter People Ein Mord. Ein Brief. Ein Geheimnis und die vage Hoffnung an etwas, lösen eine böse Kettenreaktion aus. [erschienen bei Ullstein]

Angstrausch Tibet und ein Adrenalin-Junkie sind theoretisch keine gute Kombi, aber was ist, wenn die Besteigung des Mount Everest ihn verändert? [Kritik]

Winter in Maine Mitten im Wald in Maine. Ein alleinlebender Mann und sein Hund. Nein, es ist nicht John Wick, aber seiner Charakterzüge haben durchaus etwas vergleichbares. [erschienen bei btb]


Fällt euch etwas an der Optik auf? Winter und eisiges Blau, kombiniert mit Weiß und Schwarz scheint äußerst beliebt zu sein, wenn man Kälte und den Winter symbolisieren möchte. Zugegeben, man greift sicher gezielt nach solchen Covern, wenn man den Winter zu sich nach Hause holen möchte. Die Metro – Reihe schafft es aber zum Beispiel auch mit dunklen, rostigen Tönen Kälte hinaufzubeschwören ;)

Ich kann alle Bücher oben empfehlen. Wenn ich eines herauspicken müsste, würde ich wohl “Winter in Maine” nehmen, dicht gefolgt von “Angstrausch”, “Schwarzer Winter” und “Schneestille”. “Winter People” hatte ein paar Schwächen, daher darf es sich auf Platz fünf stellen.

Eine Aktion von “Der Duft von Büchern” und “Meine Welt voller Welten

 

8 thoughts on “|Aktion| “Lesetipps – Passend zum Winter”

  1. Eine schöne Liste ist es bei dir geworden.

    Also, die schwarzweißen Cover finde ich ohnehin total ansprechend. Egal, ob es jetzt um den Winter geht oder nicht.

    Mein Interesse für “Winter in Maine” und “Schwarzer Winter” ist jedenfalls geweckt. Die Bücher werde ich mir merken.

    “Angstrausch” halte ich ja bereits in Ehren. :) Ich könnte stundenlang von diesem Horror-Schätzchen schwärmen.

    Bzgl. der Schwächen von “Winter People” muss ich dir zustimmen. Ich habe das Buch vor Jahren gelesen und mochte es. Ich weiß aber noch, dass es mich nicht völlig überzeugt hat.

    1. Danke dir :D

      Schwarz-Weiße Cover haben auf jeden Fall was! Noch ein Hauch blau rein und man direkt an Kälte!

      “Angstrausch” finde ich jetzt nicht perfekt, aber es definitiv ein Buch, wo mir die Autorin gezeigt hat, dass sie ihr Level noch steigern kann – ergo ich mag die Autorin noch mehr XD
      Bei “Winter People” sind die Lesermeinung ja weit auseinander gegangen. Wir gehören dann wohl zu denen, die es lesen können und mit den Schwächen zurecht kommen ;)

      1. Vom Gänshaut-Feeling her passt Angstrausch perfekt in den Winter. :D Die Kälte am Everest, der kalte Schauer aufgrund der Handlung und der Atmosphäre – da hilft die dickste Kuscheldecke nichts. :D

  2. Wuiii, ich kann Dir jetzt schon sagen, dass Du im Februar in meinem Hüttenzauber-Special ganz frech verlinkt wirst
    „Angstrausch“ ist sogar auf meiner WL und die anderen hören sich auch nicht schlecht an.
    Bin gespannt, ob Du „Eiswelt“ noch nachträglich hinzufügen wirst.

    Liebe Grüße von Deiner Blut- und Folterschwester ^^

    1. Oh, Schande!
      Oh, weh!
      Du verlinkst mich!!!!

      Ich werde hier nichts mehr hinzufügen, aber der nächste Winter kommt ja noch, DA könnte es dann dabei sein :3

      Grüße zurück aus der guten Stube der Kannibalen!

  3. Hallöchen,

    da hast du ein paar sehr interessante Bücher herausgekramt und du hast definitiv recht, gerade weiße, schwarze und blaue Cover strahlen geradezu eine Kälte aus. Besonders das Eisblau lässt einen direkt an Frost und Kälte denken. Die Bücher selbst klingen leider nicht ganz nach meinem Genre – ein bisschen zu viel Krimi, ein bisschen zu viel Thriller und ich glaube, um den Adrenalinjunkie hätte ich ein wenig Angst. xD Dennoch kommt mir direkt jemand in den Sinn, der sicherlich seine Freude an den Büchern hätte. Ich werde mir die Titel auf jeden Fall merken! Vielen Dank für die Vorstellung!! ♥

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    1. Ist nun mal mein Hauptgenre XD
      Hätte auch aus anderen Richtungen gar nichts hier *grübel*
      Nur Wintermärchen :P

      Aber fein, dass dir jemand in den Sinn kommt, der damit seine Freude hat :3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.