die #20Für2020 Bücher-Aktion?

Eine gute Frage! Die habe ich mir die Tage auch  gestellt und mal einen Blick in die Box geworfen, wo alle Bücher drin stehen. Sie ist dünner geworden. Wirklich! Ich flunker nicht. Immerhin sind bereits 7 Bücher gelesen. Fehlen noch 13 Stück. So viel habe ich letztes Jahr nicht einmal geschafft. (Bitte keine Nachfragen, was ich 2019 davon gelesen hatte – ich weiß es nicht mehr. Hüstel. Waren aber nur so 5-6 Bücher gewesen). Damit ich nun meinen Leseeifer nicht verliere, gibt es heute einen Zwischenbericht. Haben mir die Bücher gefallen? Waren Flops dabei? Gab es Enttäuschungen? Oder hab ich sie gar abgebrochen?

20für2020

 

Ein Bild zu Erinnerung. Alle Bücher mit X sind gelesen (fast logisch) und der Rest “muss” noch verschlungen werden. In willkürlicher Reihenfolge gibt es jetzt meine Leseeindrücke zu den Büchern:

“Das Leben ist schmutzig”

Anne Goldmann hat mich dieses Jahr mit “Lichtschacht*” voll in ihren erzählerischen Bann gezogen. Umso gespannter war ich auf dieses Werk von ihr. Es schwächelt etwas, im Vergleich, muss sich aber nicht verstecken. Gute Unterhaltung über ein Mietshaus und deren Bewohner (und Probleme, Sorgen, Leichen, Ängste, Liebhaber, Hunde…)

“Totes Land – Ravage”

Mister Steinmetz. Mir kein unbekannter Autor, allerdings war mir diese Reihe bisher unbekannt. Schlauerweise hatte ich nicht darauf geachtet, dass es eine Reihe ist und mittendrin angefangen. ABER das ist nicht schlimm, denn dieser 4te Band spielt quasi nach der Trilogie und spoilert nur geringfügig. Die ersten drei Bände werden natürlich noch geholt und gelesen!

“Das Geheimnis der Eulerischen Formel”

Direkt im Januar während des Japanuary verschlungen, hat Yoko Ogawa* hier wieder ein besseres Werk geschrieben. Mich hat der Bund der drei Generationen, die durch diverse Umstände aufeinander treffen in den Bann gezogen. Zwar hätte mir persönlich etwas weniger Mathematik besser gefallen, die Fülle passt allerdings zum Buch.

“Dreck”

Garry Disher lese ich immer wieder gerne. Seitdem ich den Australier für mich entdeckt habe, freue ich mich über jedes Buch von ihm! Dieses hier ist der zweite Band um Wyatt. Einen Mann, der so seine ganz eigene Art hat, Dinge durchzuziehen. Ich liebe an den Büchern vor allem das Flair, was der Autor so authentisch vermittelt. Als ob man sich wirklich in Australien befindet!

“Federkleid”

Ein weiteres Buch, was ich zum Japanuary* gelesen habe und zeitgleich war es mein erstes Werk von Banana Yoshimoto. Schon häufig ist mir die Autorin über den Weg gelaufen und ich wusste nie so recht, ob sie etwas für meine Lesegeschmack ist. Ist sie nicht. Zumindest hat mich dieses Buch nicht angesprochen. Ihr Stil ist angenehm, ob wir jedoch Freunde werden, weiß ich nicht. Ein Buch liegt noch hier von ihr.

“Verkennung”

Ein Selfpublisher Buch darf in dieser Runde natürlich nicht fehlen. Dieses hier hatte ich rasch verschlungen. Trotz kleine Kritikpunkte, mochte ich den Charme der Geschichte und bin gerne darin versunken. Ich würde jederzeit wieder zu einem Buch von Jane D. Kenting* greifen!

“Ratz”

Zum Abschluss noch ein Werk, einer neuen Lieblingsautorin seit letztem Jahr. Moe Teratos hat einen Schreibstil und ein Art Bücher zu schreiben, da kann ich einfach nicht Nein sagen. Böse, fiese Gestalte und zeitgleich irgendwie vertraut und so verdammt nah! Schließlich könnten die perfiden Killer auch in der eigenen Nachbarschaft leben!  Hier hatte ich schlauerweise erneut eine Reihe in der Mitte erwischt bzw. den zweiten Band. Hat allerdings nicht sonderlich geschadet.


> Wie man sieht, hatte ich keine kompletten Ausfälle dabei, lediglich ein paar Enttäuschungen und ich hoffe das wird bei den nächsten Büchern auch so bleiben. Ich werde berichten!

> Für die Statistiker:

5 Autorinnen / 2 Autoren

3 Krimis / 2 Hardcore / 2 Romane

> Zur Challenge-Übersichtsseite*


 

5 thoughts on “|Aktion| “Was macht eigentlich …”

  1. Na das sieht doch ganz gut aus.
    Ich bin erst bei 6, sollte die nächsten Monate also auf 2-3 im Monat erhöhen und nicht nur immer 1 😄

    Aber ich habe auch schon ein, zwei Schätzchen befreit.

    Tschakka und weitermachen :)

    Liebe Grüße

    1. Das ich alle in eine Box gepackt habe und diese Box auch in Reichweite steht, macht es dieses Jahr wirklich einfacher XD

      Ich will auf jeden Fall 80% davon schaffen. Ich glaub an mich und uns!

  2. Hallo :)
    die ganze Liste ist so interessant! Eigentlich will ich zu jedem Buch dazu wissen ob es sich lohnt xD

    “Ravage” muss ich mir echt mal zulegen. Die ersten 3 Bücher waren so gut (lies sie! Das lohnt sich, Zombies in Deutschland sind ja schon selten ;) )
    Aber ich will erst noch ein paar Bücher meiner Liste schaffen und muss noch ein bisschen mehr im Regal aussortieren…

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.