Jahresrückblick. Jahresabschluss. Jahreszusammenfassung.

Ein Blick auf die vergangenen Tage, die einige neue Zahlen mit sich brachten. So viel kann ich schon verraten: Seit beginn meiner Buch-Aufzeichungen auf goodreads 2014 habe ich mehrfach neue Rekorde gebrochen.

Ich halte es so, wie letztes Jahr* und mache den Rückblick kurz & knackig. Ein paar Statistiken von goodreads, meine Highlights und Flops aus der Welt der Bücher & Comics/Manga. Die jeweiligen Auflistungen erfolgen ohne Ranking. Der Tee steht bereit. Die Katze wärmt den Schoß. Mögen die Rückblick-Spiele beginnen!

263 Bücher & Comics habe ich gelesen. Rekord Nummer eins. Davon 100 Bücher und 163 Comics/Manga. (Update, musste einen Manga streichen, da er doppelt war. Sind also “nur” noch 162 Comic/Manga).

60.492 Seiten wurden verschlungen. Rekord Nummer 2. Soll noch mal einer sagen Comics und Manga wären immer dünn! Zu den dicksten Werken zählt unter anderem ein Manga mit ü700 Seiten. Ein schöner Vergleich zu 2014. Man kann auch wenig lesen und dabei einige Seiten verschlingen.

Auf dem Bild ist es schon ersichtlich, dass ich kaum, bis keine Flops dabei hatte. Die Null-Sterne-Bewertung ist bewusst dort. “Die Frau des Zeitreisenden” habe ich irgendwann quer gelesen. Turbo-Reading quasi. Da ich so kaum was zum Stil sagen kann, habe ich die Bewertung ausgelassen.

Highlights 2020 (gemixt)

Nicht alle haben eine Top-Bewertung von mir bekommen und dennoch sind sie mir positiv in Erinnerung geblieben.

Kritiken gibt es zu “Boys Life” / “Labyrinth der Puppen” / “55 – Jedes Opfer zählt” / “Richtung Nirgendwo” / “Inversion” / “Das Leben ist schmutzig” / “Die Ladenhüterin

Ohne Kritik: Toxic Love – Liebe auf anderen Wegen, derb, blutig, witzig, makaber und unterhaltsam / After the Fire – unerwarteter Tiefgang und viele Emotionen / Die letzten Meter bis zum Friedhof – bitter böse und unterhaltsam, ganz Tuomainen

Manga/Comic: Lust auf ein Date (1-3) – Girls Love realistisch und glaubwürdig / My Roommate is a Cat (1-2) – must read für jeden Katzenbezitzer & die ohne Katze / Yakuza goes Hausmann (1-3) – humorvoll und gute Situationskomik / I want to eat you pancreas (1-2) – tiefgründig, berührend / Puppenhaus – optisch & inhaltlich mitreißend

Enttäuschungen 2020 (gemixt)

Wo fange ich an? Soll ja schließlich schön kurz bleiben. Daher auch hier nur ein paar Stichworte und die Kritiken, wenn vorhanden.

“Ich bin Gideon” – Kritik / “Infection” (1-3) – Virus ergo Infection, Panik, Flucht und seltsamer Sexualtriebe & Fantasien, absurd / “Eden” – Kritik / “Heiligtum” – Kritik / “Snow Bone” – Lesetagebuch / “Die Frau des Zeitreisenden” – guter Hoffnung, interessanter Einstieg, langatmig, langweilig, kein Flow, enttäuschend

Erwähnenswert 2020

The Extinction Cycle (1-7) + Trackers (1-4) + Hell Divers (1-2)

Nachdem ich letztes Jahr gemeinsam mit Andrea von leseblick*Trackers” angefangen habe, musste diese Reihe Anfang des Jahres direkt beendet werden. Danach entdeckten wir “The Extinction Cycle” für uns. Der Sog war so stark, dass ich Andrea davon gelaufen bin und die Reihe letztlich allein gelesen habe. Suchtpotenzial garantiert! Da ich den einen Sonderband, der erst Mitte Dezember auf dem Markt kam, noch nicht gelesen habe, gibt es noch keinen extra Beitrag dazu. Aber er wird kommen!


Damit kommen wir schon zum Schluss. Es wird Mitte Januar noch einen Beitrag zu Filmen & Serien geben, die mir 2020 besonders gefallen haben. Laut letterboxd hab ich was über 180 Filme geschaut, da lohnt sich also eine Zusammenfassung.

Geplante Aktionen 2021

#frühjahrsputzbingo (zum Beitrag)

#Japanuary2021 (zum Beitrag)

#21für2021 (zum Beitrag)

#ReadMo2021 (Beitrag folgt)

weitere Rückblicke:

Laberladen*
KeJas Wortrausch*
Miss Booleana*
Lesewelle*

6 thoughts on “|Aktion| “Jahresabschluss 2020”

  1. Ich klappere gerade ein paar Rückblicke an und lande natürlich auch bei dir!

    Den Jahresvergleich finde ich fein, merke ich mir mal für zukünftige Jahresrückblicke (= und wow, da hast du echt viele Titel gelesen! Von deinen Highlights kenne ich keinen Titel, aber “After The Fire” wartet hier bereits und mit “Boy’s Life” liebäugle ich schon länger. Und “Gideon” eine Enttäuschung? Das Buch wartet hier noch, bislang hatte ich nur positive Stimmen vernommen, mal schauen, was ich sage, wenn ich es irgendwann gelesen habe.

    Und hast einiges vor dieses Jahr! Ich werde bei der dritten #WirLesenFrauen-Runde mitmachen und mit Kerstin unsere Challenge erst mal auslosen/-werten und dann schauen wir mal, ob es ein weiteres #DasSuBabc geben wird.

    Muckelige Grüße!

    1. Ich hab noch keine Runde gedreht. Mache ich wohl kommende Woche :D
      Wird ja noch einiges dazukommen.

      Ja, Gideon hat mich absolut nicht gepackt. Kommt nicht zu Potte, um es mal kurz zu sagen. War ich auch nicht allein mit der Meinung.

      @Challenges
      Nun, 2 sind nur Januar/Februar. 3 für den Rest des Jahres (die Buchreihen-Challenge fehlte noch in der Auflistung). Mal gucken, wie ich durchhalte XD Vornehmen kann man sich ja vieles … hüstel, ihr kommt ja auch noch mit dem ABC, wobei die wohl “nebenbei” laufen wird ohne bewusstes aussuchen. Hat letztes Jahr auch gut geklappt :P

  2. 263 Bücher & Comics – wow, Respekt! Ich habe es auf 100 Bücher geschafft und das wars dann auch. Und Deine Auswahl war auch überwiegend genau nach Deinem Geschmack. Ich hoffe für Dich, dass Du auch 2021 so ein gutes Händchen bei der Buchauswahl hast.
    “After the Fire” ist mir auch immer noch im Gedächtnis, die Geschichte lässt einen wirklich nicht los.
    Also dann auf geht’s ins Lesejahr 2021 und gemeinsam durch die 21für2021 und die Buchreihen. Challenge.
    Liebe Grüße
    Gabi

    1. Ich bin strenger geworden, was meinen Lesegeschmack angeht: Überzeugt es mich nach den ersten Seiten/Kapiteln nicht, klapp ich es zu und es kommt weg. Quäl mich nicht mehr durch Bücher. So ist auch dieses Jahr ein wenig was weggewandert, ohne mich quälen zu müssen :P

      Ma gucken, was das neue Jahr bringt. Bisher hatte ich nicht so viel Lesezeit – ja, es sind erst 5 Tage XD

  3. Wow!
    Das ist das erste was mir eingefallen ist.
    Sehr cool finde ich den Vergleich zu den Jahren davor. Ich habe mir lediglich aufgeschrieben, wie viele Bücher ich gelesen habe, aber das mit den Seiten finde ich auch klasse.
    Bei mir war 2020 aber auch ein besonders gutes Jahr, also beim Lesen, denn ich habe 109 geschafft und das ist schon sehr viel für mich. Aber mit dir halte ich da gar nicht mit. ;)
    Mal sehen ob du das dieses Jahr nochmal toppen kannst. :)
    Liebe Grüße
    Diana

    1. 109 ist auch eine gute Zahl! Und ich will meine Zahl gar nicht toppen XD
      Ich will einfach nur ausreichend Zeit zum lesen haben :3

      Wegen der Seitenzahlen mag ich Goodreads und seine Statistiken.
      Find das irgendwie interessanter. Man kann ja auch ein Jahr total viele fette Schinken lesen, aber in der Anzahl spiegelt sich das halt dann nicht wieder :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.