… und seinen bildhaften Freunden, den Comics.

Das Jahr ist noch nicht ganz vorbei und dennoch kann ich einen Rückblick bereits jetzt machen. Aktuelle Bücher rutschen somit mit in das neue Jahr hinein. Wie im letzten Jahr, wird es auch diesmal wieder einen Rückblick mitsamt seinen Enttäuschungen, Überraschungen und Lesetipps sein. Einzig die Comics & Manga sind etwas mehr vertreten. Ich habe schlichtweg mehr gelesen und bei über 200 gelesenen Werken gesellt sich eben auch so ein Büchlein dazu.

 

rückblick 2019

 

Abbrüche

Der Schiffsjunge – kaum auf dem Schiff angekommen, lies der Leseelan nach, uninteressantes Geschehen dort

Descendent – zu viele Szenenwechsel innerhalb kürzester Zeit, man kann kaum/keinen Bezug aufbauen (Kritik)

Als wir Waisen waren – ich konnte einfach keinen Zugang zum Buch finden, träge Erzählweise

rückblick 2019

Enttäuschungen

Fake – Interessante Thematik, die sich selbst ein Bein stellt und vorhersehbar & klischeehaft wird (Kritik)

Gequälte Engel – Ein Ausreißer in der Reihe? Hoffentlich! Das Frauenbild war grausig! (Kritik)

Die 7 Kreise der Hölle – Klischeehaft, vorhersehbar, unglaubwürdig, ich hatte keinen Spaß (Kritik)

Layla und das Biest – Der Zeichenstil & die Story konnten mich nicht in den Bann ziehen. Mädchen & Monster xyz.

Das Land der Juwelen – Feine Thematik (geschlechtsneutral), Zeichenstil war nicht meins. Story nicht unterhaltsam.

rückblick 2019

Lesetipps Bücher

Hinter den Inseln – Familiendrama einmal anders, ein feines Werk von Disher

64 – Entführung, Karriere, Familie – gut durchdacht, recht komplex, unterhaltsam bis zur letzten Seite

Graben – zwei Menschen, zwei Welten, ein ganz eignes Erzähltempo, gut zum entschleunigen

Der Hauptschlüssel – Japan, 50er Jahre, ein Wohnhaus voller Frauen, ein Schlüssel der für Turbulenzen sorgt (Kritik)

Evil – grausam ist hier vor allem die wahre Geschichte auf dem alles basiert, gruselig! (Kritik)

Der Leichenkönig – ruhiger Grusel, der einen auf schaurige Friedhöfe & seine Geheimnisse entführt (Kritik)

Die Kinder der Zeit – Evolution einmal anders und komplett fern der Realität? (Kritik)

Äquator – eine Reise zum Äquator, begleitet von einem wunderbaren Schreibstil (Kritik)

Das Ende – ein guter Laymon hat immer einen Lesetipp verdient (Kritik)

Die Schlaflosen – ein Buch, was einen mit seiner schaurigen Art in den Bann zieht, nur das Ende wurde etwas versemmelt…

rückblick 2019

Lesetipps Manga/Comic

After the Rain – Alltag & zarte, realistische Romantik wunderbar umgesetzt (Kritik)

A silent voice – zwar konnte mich der Anime nicht überzeugen, der Manga haut dafür umso mehr emotional rein!

Bis deine Knochen verrotten – Crime, Drama, Romantik alles in einer Story vereint, dazu der Zeichenstil!(Kritik)

Royal City – Familiendrama einmal anders, die Geschichte wirkt depressiv, ist es aber nicht (Kritik)

Our Summer Holiday – Sommerferien anders & komplett unerwartet, Freundschaft über Umwege

Sprite – nicht jeder Band ist perfekt, aber als Gesamtwerk, eine klare Empfehlung, Zeitreise mal anders (Kritik)

rückblick 2019

Highlights Bücher

Sei ganz still – 1939, ein Kriegsdrama der besonderen, emotionalen Art!

Blutiger Januar – derb & unterhaltsam zugleich + Schottland! (Kritik)

Blutschwur der Donauleichen – für Horror-Freunde, Seelen-Grufties und Crime-Liebhaber (Kritik)

die straße – Endzeit, Vater & Sohn, und die Angst vor der Zukunft, berührend

Kinder der Dunkelheit – Inhaltlich nicht immer leichte Kost, dafür ein Schreibstil, der es wunderbar verpackt (Kritik)

Matthew Corbett – zwei Bücher, ein Fall, eine Entwicklung, Matthew in Höchstform (Kritik)

Battle Royale – hardcore aus Japan? Et voila! (Kritik)

Piercing – aktueller Lieblings-Murakami, ein makaberes, feines Spiel wird hier getrieben (Kritik)

rückblcik 2019

Highlights Manga/Comic

Siuil, a Run – märchenhafte Geschichte, die einen nicht mehr los lässt (Kritik)

Die Adoption – Opa trifft auf Kleinkind, Opa mag keine Kinder, ob das so bleibt? (Kritik)

In this corner of the world – zweiter Weltkrieg in Japan, emotional äußerst berührend

The Huntress – Crime & Zeichenstil in perfekter Form! (Kritik)

Your Name – mitreißende Geschichte, deren Wendung man so anfangs nicht ahnt

rückblcik 2019

Hörbücher

Blutiger Winter – hart, rau, kalt und spannend – ein unterhaltsames Hörerlebnis

Cut – eine Frau mit privaten Problemen, ein Serienkiller, der darauf keine Rücksicht nimmt

Stoner – ein Leben, eine Geschichte, die einen in den Bann zieht, perfekt für lange Autofahrten


Zugegeben, es sind hier mehr Bücher geworden, als zunächst geplant. Aber bei über 200 gelesenen/gehörten Werken, ist mir die Auswahl etwas schwer gefallen. Ich ziehe für mich das Fazit, dass ich kaum Enttäuschungen oder Flops hatte. Meine Griff zu den Büchern war immer recht gut gewesen oder ich habe Wackelkandidaten durch das Speeddating bereits vorher ausgeschlossen. Genau das möchte ich auch für das kommende Jahr beibehalten. Es wird also einmal im Monat wieder ein Speeddating geben (so kann man den SUB auch reduzieren *hüst*)

Zu dem ein oder anderen Werk – vor allem bei den Manga/Comics – wird es im Januar sicher noch eine Kritik dazu geben. In meinem Monatsabschluss zum Dezember gibt es dann die genauen Zahlen zum SUB und die Verlinkung aller Beiträge.

Ansonsten freu ich mich auf ein neues, frisches Lesejahr, mit vielen neuen Entdeckungen aus der Welt der Bücher. Egal ob geschrieben oder gezeichnet <3